Unfälle auf der A61 und der A59: Auffahrunfälle sorgen für Stau in der Region

Unfälle auf der A61 und der A59 : Auffahrunfälle sorgen für Stau in der Region

Bei Meckenheim müssen zwei Autos nach einem Auffahrunfall abgeschleppt werden. Auf der A59 behindert ein Unfall auf der linken Spur den Verkehr zwischen Troisdorf und Sankt Augustin.

Am Dienstagmorgen sorgen Unfälle mit Blechschäden für Staus und Wartezeit in der Region. Eine Person wurde leicht verletzt. Mehrere Autos müssen abgeschleppt werden.

Wie die Autobahnpolizei auf GA-Anfrage bestätigte, sind auf der A61 zwischen dem Autobahnkreuz Meckenheim und dem Dreieck Bad Neuenahr-Ahrweiler zwei Autos abgeschleppt worden. Bei einem Auffahrunfall am Stauende war dort gegen 6.14 Uhr eine Person leicht verletzt worden. Der Verkehr wurde an der Unfallstelle vorbei geführt. Laut Straßen NRW führen die Bergungsarbeiten zu einer Verzögerung von 30 Minuten für Autofahrer. Auch die Feuerwehr Rheinbach meldete auf Twitter den Einsatz an der Unfallstelle. Gegen 8:07 Uhr war der Feuerwehreinsatz beendet.

Auf der A59 zwischen Troisdorf und dem Dreieck Sankt Augustin West hat die Polizei ebenfalls einen Auffahrunfall aufgenommen. Dort sind gegen 6.45 Uhr zwei Autos auf dem linken Fahrstreifen zusammengestoßen.

Mehr von GA BONN