Vorfall in Sankt Augustin: Alkoholisierter Motorradfahrer schlägt um sich

Vorfall in Sankt Augustin : Alkoholisierter Motorradfahrer schlägt um sich

Zeugen meldeten der Polizei am Sonntagabend einen Motorradfahrer, der sich kaum auf seinem Fahrzeug halten konnte. Beim Alkoholtest im Krankenhaus griff er die Beamten dann unvermittelt an.

Einen augenscheinlich angetrunkenen Mann auf einem Motorrad meldeten Augenzeugen der Polizei am Sonntag gegen 20 Uhr. Der Fahrer sei auffällig unsicher auf der Straße "Am Engelsgraben" in Sankt Augustin unterwegs gewesen.

Anhand des durchgegebenen Kennzeichens stellten die Beamten den Halter des Fahrzeugs fest und fuhren zur Wohnung des 49-Jährigen. Hier stand auch das Motorrad, welches frische Sturzschäden aufwies. Zeugen berichteten der Polizei vor Ort, dass das Motorrad umgefallen sei, als der Sankt Augustiner vergeblich versuchte es auf den Ständer zu stellen.

Beim Atemtest wurde bei dem mutmaßlichen Fahrer ein Alkoholwert von 1,9 Promille festgestellt, woraufhin die Beamten ihn zu einem Bluttest mit ins Siegburger Krankenhaus nahmen. Hier wurde der 49-jährige Mann dann plötzlich aggressiv, schlug und trat um sich. Die Beamten mussten ihn überwältigen und fesseln, um Verletzungen zu vermeiden.

Wegen eines Verdachts auf eine psychische Erkrankung wurde das Ordnungsamt hinzu gezogen und der Sankt Augustiner in eine psychiatrische Klinik eingeliefert. (ga)