A59 bei Sankt Augustin: Gasbetriebenes Auto brannte aus ungeklärter Ursache

A59 bei Sankt Augustin : Gasbetriebenes Auto brannte aus ungeklärter Ursache

Auf der A59 hat aus noch ungeklärter Ursache ein gasbetriebenes Fahrzeug begonnen zu brennen. Kurz vor der angekündigten Fahrbahnsperrung sorgte das am Freitagnachmittag für Verkehrsbehinderungen.

Nach dem Brand eines gasbetriebenen Autos der Marke Kia auf der A59 hat die Polizei die Vollsperrung zwischen den Autobahndreiecken Sankt Augustin-West und Bonn-Nordost aufgehoben. Der Brand, der aus noch ungeklärter Ursache ausbrach, wurde gegen 14.30 Uhr gemeldet. Der Fahrer habe das Fahrzeug angehalten, konnte sich allerdings retten. Verletzte gab es keine.

Die Feuerwehr konnte das Fahrzeug löschen und der Stau löste sich nach den Verkehrseinschränkungen wieder auf. Seit etwa 17 Uhr ist die Sperrung komplett aufgehoben. Freie Fahrt gilt allerdings nur bis 20 Uhr, denn dann soll die A59 am Abend für Bauarbeiten gesperrt werden.

Mehr von GA BONN