S13-Baustelle

Unterführung in Meindorf bleibt weiter einspurig

Die halbseitige Sperrung der Meindorfer Straße bleibt noch bis zum Herbst 2020 bestehen.

Die halbseitige Sperrung der Meindorfer Straße bleibt noch bis zum Herbst 2020 bestehen.

Sankt Augustin. Die Deutsche Bahn verlängert die Baustelle an der Meindorfer Straße am Bahnhof Menden bis Oktober 2020. Autofahrer müssen sich am Bahnhof Menden deutlich länger auf Verkehrsbehinderungen einstellen.

Baustellenampel, Absperrungen und deutlich weniger Platz: Autofahrer müssen sich am Bahnhof Menden deutlich länger auf Verkehrsbehinderungen einstellen als bislang geplant. Denn die Meindorfer Straße (L 16) bleibt noch bis Ende Oktober 2020 gesperrt. Das teilten die Stadt Sankt Augustin sowie die Deutsche Bahn mit. Verzögerungen der Arbeiten an der Eisenbahnüberführung seien der Grund.

Wie berichtet, ist die Straße seit Oktober 2018 halbseitig gesperrt. Die Sperrung ist nötig, da die Eisenbahnbrücke im Zuge des Ausbaus der S 13 zwischen Troisdorf und Bonn-Oberkassel für zusätzliche Gleise verbreitert wird. Dafür muss die Straße tiefergelegt werden. Ursprünglich sollte der Verkehr von Ende August 2019 bis Mai 2020 wieder zweispurig geführt werden, so die Stadt. Bevor dann Arbeiten am Bestandsteil der Brücke eine weitere Verengung der Fahrbahn erfordert hätten.

Die Verzögerung erklärt die Bahn unter anderem mit Verdachtspunkten, die bei Kampfmittelsondierungen aufgetreten waren und denen nur während einer Komplettsperrung der Bahnstrecke nachgegangen werden konnte. Zudem fanden sich Anfang des Jahres zuvor unbekannte Leitungen in der Meindorfer Straße, die verlegt werden mussten, bevor die Bahn die Arbeiten für den neuen Bahnsteig und die Überführung fortsetzen konnte. „Diese Verzögerungen ließen sich im Bauablauf nicht vollständig aufholen“, teilt die Stadt Sankt Augustin mit. Da unmittelbar im Anschluss an die Fertigstellung des Neubaus die Arbeiten am Bestandsteil der Brücke starten, bleibe die Sperrung einer Fahrspur durchgehend notwendig.

Bis auf Weiteres komplett gesperrt ist der Park-and-ride-Parkplatz der Deutschen Bahn am Mendener Bahnhof. Er werde für die Baustelleneinrichtung benötigt, so die Stadt. Laut einer Bahninformation war er bereits seit Juni nur eingeschränkt nutzbar, einige Parkplätze standen nicht mehr zur Verfügung. Der Hintergrund: Für den Bau des neuen Mittelbahnsteigs für die S-Bahn braucht die Bahn mehr Platz.

Mit dem S 13-Ausbau erhält Bonn eine direkte Bahnanbindung an den Flughafen Köln/Bonn. Dafür wird die Strecke zwischen Troisdorf und Oberkassel größtenteils um zwei Gleise erweitert. Die Hauptarbeiten sind im November 2016 gestartet. Geplant ist eine Bauzeit von zwölf Jahren. 2026 soll der Abschnitt zwischen Troisdorf und Beuel fertig sein.