Karl Lennartz

Sankt Augustiner erhält die Sportplakette des Landes NRW

Inmitten seiner 15.000 Bücher: Der Sankt Augustiner Sporthistoriker und Olympia-Experte Karl Lennartz.

Sankt Augustin. Er hat den Sankt Augustiner Stadtsportverband maßgeblich mit aufgebaut und fast 50 Jahre lang bedeutende Ehrenämter im Sport bekleidet. Karl Lennartz, Sporthistoriker, ehemaliger Marathonläufer, SPD-Stadtratsmitglied und Vorsitzender des Lieselotte und Carl-Diem-Archivs an der Sporthochschule in Köln, ist auch im Rentenalter nimmermüde

SANKT AUGUSTIN.. Sein großes Engagement für das Gemeinwohl und den Sport hat NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft nun gewürdigt und dem 72-jährigen Sankt Augustiner die Sportplakette verliehen. Am Sonntag, 27. Januar, wird sie ihm bei einer Feier in der Halle zwölf, Schacht XII in der Zeche Zollverein in Essen, überreicht.

Karl Lennartz, Mitglied der Langlauf-Gemeinschaft Sankt Augustin, hat so ziemlich alles gemacht, hat eine Vielzahl von Funktionen im Sport übernommen. 25 Jahre lang war er Lehrwart des Kreissportbundes und bildete 2500 Übungsleiter aus. Als Veranstalter organisierte er darüber hinaus viele Volksläufe und Langlauf-Wettkämpfe.

Er trainierte mit großem Erfolg Langstreckenläufer. Seine Läufer holten sich 14 Mal den Titel eines Deutschen Meisters, wurden Westdeutsche- und Nordrheinmeister und stellten drei Weltrekorde auf. Mehr als 40 Bücher und 200 wissenschaftliche Aufsätze stammen aus seiner Feder.

Bei zahlreichen Büchern fungierte Karl Lennartz als Herausgeber. Einige seiner Arbeiten wurden in elf Sprachen übersetzt. Seit mehr als 20 Jahren gehört der Sportwissenschaftler als Experte Kommissionen des Internationalen Olympischen Komitees an und wird zu allen Olympischen Spielen als Ehrengast eingeladen.

Lennartz war acht Jahre lang Präsident der International Society of Olympic Historians sowie Gründungsvorsitzender der Deutschen Arbeitsgemeinschaft von Sportmusen, -archiven und -sammlern, deren Ehrenvorsitzender er heute ist.