Show in Sankt Augustin

Ken Bardowicks spricht über „Mann mit Eiern“

Kombiniert lustige Geschichten aus dem Alltag mit Zaubertricks: Ken Bardowicks.

Kombiniert lustige Geschichten aus dem Alltag mit Zaubertricks: Ken Bardowicks.

Sankt Augustin. Der Comedian Ken Bardowicks baut Geschichten aus seinem Alltag in sein Bühnenprogramm ein. Und dazu zaubert der Deutsch-Brite noch. Er gastiert am Donnerstag in Sankt Augustin. In einem Ga-Interview erzählt er mehr.

Worüber lachen Sie selbst?

Ken Bardowicks: Ich lache meist über Situationskomik, über Dinge, die mir im Alltag oder mit Freunden passieren.

Das Bühnenprogramm „Mann mit Eiern“ zeigt, dass Sie sich vom Alltag inspirieren lassen. Ist er die beste Quelle für lustige Geschichten?

Bardowicks: Auf jeden Fall. Ich nehme oft die Situationskomik aus dem Alltag in mein Programm auf. Für mich gibt es eigentlich keine andere Quelle.

Was sagt Ihre Freundin dazu, dass Sie auf der Bühne über Ihr Zusammenleben erzählen?

Bardowicks: Die findet das okay. Interessant war auch, dass ich bei „Mann mit Eiern“ sehr viele Hebammen im Publikum hatte, bei denen das Programm sehr gut angekommen ist. Das liegt vor allem an dem Fachwissen, das ich durch die Gespräche mit meiner Freundin an den Tag legen kann.

Nun besteht Ihr Programm nicht nur aus lustigen Geschichten, sondern auch aus Zaubertricks. Gehören für Sie Comedy und Zauberei unweigerlich zusammen?

Bardowicks: Ja, für mich war das schon immer so. Das ist wie bei einem Film: Die Geschichte ist immer mit Hintergrundmusik unterlegt. So ist auch meine Zauberei mit Komik unterlegt.

Welche sind ihre Lieblingstricks?

Bardowicks: Ich mag die besonders lustigen gerne. Die, bei denen sich meine Zuschauer vor Lachen den Bauch halten und richtig Stimmung entsteht. Besonders Spaß macht mir irreführende Zauberei, die auch noch kurz vor Ende des Tricks den Zuschauer überrascht und eine unerwartete Wendung nimmt.

Wie bereiten Sie sich auf einen Auftritt vor?

Bardowicks: Meistens telefoniere ich vor dem Auftritt mit einem Freund. Das hilft mir, „normal“ zu bleiben.

Also geht es auf der Bühne darum, normal zu bleiben?

Bardowicks: Mir geht es schon darum, ehrlich und authentisch zu sein. Das heißt nicht, dass ich nichts spiele oder übertreibe. Aber der Kern ist echt.

Geht auf der Bühne ein Trick auch mal schief?

Bardowicks: Ja, die Zuschauer freuen sich sogar, wenn bei einem Zauberer etwas schief geht. Aber das habe ich mir zunutze gemacht. Inzwischen geht auf der Bühne auch mal absichtlich ein Trick nicht so auf, wie gedacht.

Ken Bardowicks tritt am Donnerstag, 12. Oktober, ab 20 Uhr im Haus Menden, An der Alten Kirche 3 in Sankt Augustin, auf. Der Eintritt kostet 20,70 Euro, ermäßigt 15,20 Euro. Karten gibt es im Vorverkauf beim Kulturamt, Markt 1, unter 0 22 41/24 32 33 oder per E-Mail an kulturamt@sankt-augustin.de sowie online unter www.bonnticket.de.