1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Niederkassel

Unfall in Niederkassel: Frau fährt im Streit gegen Laterne

Unfall in Niederkassel : Frau fährt nach Beziehungsstreit gegen Straßenlaterne

Weil sie sich mit ihrem Freund gestritten hat, ist eine Autofahrerin in Niederkassel gegen eine Laterne gefahren. Ein 16-jähriger Fußgänger erlitt einen Schock.

Unfreiwilliges Opfer eines Beziehungsstreites ist am Montag ein 16 Jahre alter Fußgänger geworden. Er hatte in Niederkassel am Zündorfer Weg auf einem Gehweg gestanden, als eine 38-jährige im Streit mit ihrem Freund die Kontrolle über ihren Mini-Van verlor, von der Fahrbahn abkam und mit ihrem Mazda gegen eine Straßenlaterne krachte.

Der 16-Jährige hatte ganz in der Nähe der Laterne gestanden und wurde mit einem Schock im Krankenhaus behandelt. Gegenüber der Polizei erklärte die Autofahrerin, sie sei „voller Rage“ losgefahren.

Die 38-jährige Fahrerin hatte sich am Montagmittag vor dem Unfall aus dem Auto heraus mit ihrem Freund gestritten, der auf dem gegenüberliegenden Gehweg des Zündorfer Weges in Niederkassel stand. Das teilte die Polizei mit. Bei dem Versuch nach links in die Pastor-Hochherz-Straße abzubiegen, verlor sie nach den Ermittlungen der Polizei die Kontrolle, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Straßenlaterne. Die Autofahrerin verletzte sich leicht und kam ebenfalls ins Krankenhaus.

Der Mini-Van der Verletzten war nicht mehr fahrbereit und wurde von dem Partner der Frau von der Unfallstelle abtransportiert. Die Feuerwehr entfernte vorsorglich die Lampe der Laterne.

Nach dem Streit, dem Unfall und dem kaputten Auto droht der 38-Jährigen laut der Polizei noch weiteres Ungemach. Die Beamten stellten fest, dass der blaue Mazda nicht mehr zugelassen war.