Rote Ampel übersehen: Schwerer Verkehrsunfall in Niederkassel-Rheidt

Rote Ampel übersehen : Schwerer Verkehrsunfall in Niederkassel-Rheidt

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Freitag in Rheidt. Dabei verletzte sich ein 47-Jähriger schwer, eine weitere Person wurde leicht verletzt.

Am Freitagmittag hat sich sich im Kreuzungsbereich Mondorfer Str./ Südstraße in Niederkassel ein Verkehrsunfall mit einer schwer- und einer leichtverletzten Person ereignet. Nach derzeitigem Ermittlungsstand geht die Polizei davon aus, dass der aus Mondorf in Fahrtrichtung Rheidt kommender Fahrer eines „RAV Toyota“ die Ampel bei Rot passiert hat.

Sein Fahrzeug stieß mit dem aus der Südstraße kommenden 47-jährigen Fahrer eines „Mini Cooper“ zusammen, der bei Grün die Kreuzung überqueren wollte. Dabei wurde die Beifahrerseite des „Mini Cooper“ komplett eingedrückt. Durch die Wucht des Aufpralls wurde noch ein „Renault Kangoo“, der an der Ampel stand, involviert und schwer beschädigt.

Der vermutliche Unfallverursacher wurde leicht, der Fahrer des „Mini Cooper“ schwer verletzt und in ein Krankenhaus verbracht. Der Fahrer des „Kangoo“ blieb unverletzt.

Da sich der Unfall auf den Gleisen der RSAG ereignete, konnte der Zug, der das Werk der Evonik mit dem Bahnanschluß in Troisdorf verbindet, nicht weiterfahren. Der Verkehr wurde durch die Polizei einseitig an der Unfallstelle verbeigeleitet. Die Fahrzeuge wurden abgeschleppt.