Verdacht der fahrlässigen Körperverletzung: Karnevalist aus Niederkassel stürzt von Ladefläche

Verdacht der fahrlässigen Körperverletzung : Karnevalist aus Niederkassel stürzt von Ladefläche

Ein 24-jähriger Karnevalist aus Niederkassel ist am Samstag von der Ladefläche eines Kleintransporters gestürzt und mit dem Kopf auf der Fahrbahn aufgeschlagen. Die Polizei ermittelt jetzt gegen den 65-jährigen Fahrer.

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, ist ein Kleintransporter am Karnevalssamstag gegen 18.15 Uhr auf der Berliner Straße in Höhe des Schwimmbads unterwegs gewesen, als ein 24-Jähriger aus Niederkassel aus noch ungeklärten Gründen von der Ladefläche stürzte. Der Mann schlug mit dem Kopf auf der Fahrbahn auf, war nach seinem Sturz aber ansprechbar und wurde vorsorglich in ein Krankenhaus gerbracht.

Der 65-jährige Fahrer hatte mehrere junge Männer im Anschluss an den Karnevalsumzug in Niederkassel-Lülsdorf mitgenommen. Der Transporter war zuvor Teil des Umzugs.

Gegen den 65-jährigen Fahrer wird jetzt wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung im Straßenverkehr ermittelt. Die Polizei weist darauf hin, dass der Transport von Personen auf Ladeflächen von Fahrzeugen und Anhängern nicht zulässig ist. Mögliche Ausnahmen von dieser Vorschrift gelten nur während des Karnevalumzugs, nicht aber bei der An- und Abfahrt.

Mehr von GA BONN