Kopernikus-Gymnasium in Niederkassel: Erinnerungen und Ausblicke zum 40. Geburtstag

Kopernikus-Gymnasium in Niederkassel : Erinnerungen und Ausblicke zum 40. Geburtstag

Humorvoll und optimistisch hat das Kopernikus-Gymnasium-Niederkassel (KGN) am Samstagabend seinen 40. Geburtstag gefeiert - eine Schule im besten Alter eben.

Unter dem Titel "KGN-Showtime" mischten sich neben den Rück- und Ausblicken, vorgetragen von Bürgermeister Stephan Vehreschild und dem Schuldezernenten der Bezirksregierung Köln, Achim Beyer, viel Lustiges und Parodistisches ins Abendprogramm, präsentiert von Burkhard Vehlow, stellvertretender Schulleiter, und dem Moderator des Abends, Ex-Schüler Dirk Fischer.

Rund 250 Gäste, darunter viele ehemalige Lehrer und Schüler, versammelten sich in der Mehrzweckhalle und wurden von Fischer auf den Abend eingestimmt, indem er von seiner Schulzeit am KGN erzählte. Dass er - nach G 10 - die Abiturprüfung bestanden habe, dafür müsse man der Schule hohen Respekt zollen.

Aber selbst seine Ehrenrunde habe etwas Gutes gehabt, denn in der neuen Klasse habe er seine Ehefrau kennengelernt. Der stellvertretende Schulleiter, Burkhard Vehlow, outete sich nicht nur als eingefleischter Fan des FC Bayern München inklusive Bayern-Krawatte und Fan-Kugelschreiber. Er stellte auch fest, dass an diesem Abend "die Sozis in absoluter Mehrheit" vertreten seien.

"Das passt ganz gut, denn wir haben nachher noch viele Songs zum Träumen", verwies er unter Lachern des Publikums zum einen auf das Musikprogramm, zum anderen darauf, dass die Mehrheitsverhältnisse im Niederkasseler Stadtrat andere sind. Der musikalische Teil wurde gestaltet von ehemaligen Schülern und dem All-Stars-Chor unter Leitung von Willi Stegemeyer, der die Geburtstagsfeier federführend organisiert hatte.

"Besonnener" blickte Bürgermeister Stephan Vehreschild zurück: "Dieses Haus hat uns so viel Input für unsere Gesellschaft gegeben", lobte er die Arbeit der Schule. Informatik, Ganztagsunterricht, eine Mensa - es habe sich viel verändert in den vergangenen 40 Jahren, zählte Vehreschild auf.

Kreativität und Gemeinschaft fördern, Neugierde wecken, das seien die Leitlinien des KGN, und angesichts dieses Profils werde man sich sicher in zehn Jahren zum 50. oder in 35 Jahren zum 75. Jubiläum wiedersehen, prognostizierte er, bevor die Kopernikus-Allstars den Oldie "Monday, Monday" anstimmten. Das veranlasste Burkhard Vehlow dazu, zu berichten, dass er noch heute den Wind in seinen langen Haaren spüre, wenn er "das Lied auf dem Weg zum Orthopäden" höre.

Danach gab es den "Niederkasseler Song Contest", bei dem in Anlehnung an den Eurovision Song Contest die Stadtteile, vertreten durch die Musiker und Sänger Susanne Stegemeyer, Martin Zansinger, Max Schwerhoff, Phillip Schwerhoff und Tobias Perscke, gegeneinander "kämpften". Ganz nebenbei konnte die AG Entwicklungshilfe 1354 Euro sammeln. Seit Gründung der AG 1987 wurden bereits über 100 000 Euro an die Deutsche Welthungerhilfe überwiesen.