Niederkassel: Die Stadt hat ihre Internetseite von Grund auf erneuert

Niederkassel : Die Stadt hat ihre Internetseite von Grund auf erneuert

Ein wichtiges Anliegen des Bürgermeisters ist jetzt in die Tat umgesetzt worden: Die Homepage der Stadt (www.niederkassel.de) präsentiert sich mit neuem Gesicht und zusätzlichen Informationen. Die Seite sei jetzt nicht nur moderner, sondern auch übersichtlicher und sei viel besser verlinkt, freut sich Stephan Vehreschild.

Um seine Mitarbeiter von diesem Vorhaben zu überzeugen, brauchte der Verwaltungschef durchaus einen langen Atem, denn diese Maßnahme bringe zunächst wenig Ruhm aber dafür umso mehr Arbeit, sagt Vehreschild. Gabriele Neuhöfer und Wolfgang Metzemacher waren schon einige Monate mit der Neugestaltung der Niederkasseler Seiten im Netz beschäftigt.

Statt der beige-braunen Farben auf der ursprünglichen Homepage, präsentiert sich Niederkassel jetzt auf der Startseite in den Farben der Stadt - rot und weiß. Wechselnde Motive auf dem oberen Rand der Seite zeigen die Stadt und ihre Besonderheiten.

Klare Strukturen führen den Besucher möglichst einfach zum Ziel, Abkürzungen gebe es nicht mehr, und die Verlinkung zu weiteren Seiten sei nicht mehr zufällig, sondern durchgängig gewährleistet. Beispielhaft demonstriert Vehreschild die Verlinkung an einem der nur fünf Themenfelder im oberen Bereich der Seite - dem Bereich Kinder, Jugend und Soziales. Die Farbe hier ist blau, das Wappen mit der Lülsdorfer Burg, dem Wahrzeichen der Stadt, auch dort, wie auf jeder Themenseite in der oberen linken Ecke.

Auf der Suche nach einer passenden Kita könnte man sich gleich auf den richtigen Stadtteil beschränken, bekommt dort die Liste gezeigt und jede Einrichtung und ihre eigenen Internetauftritt erreicht man mit nur einem weiteren Klick.

Wichtig ist auch der Button am unteren Ende der Startseite. Unter den insgesamt zwölf Feldern, die vom Abwasserwerk über Pressemitteilungen und Bekanntmachungen der Stadt bis hin zum Verhalten bei Katastrophenalarm reichen. Dass gerade dieser Punkt angesichts des Störfalls bei der Evonik besondere Aktualität bekommen habe, sei reiner Zufall, denn der war schon längst auf der Startseite des Niederkasseler Internetauftritts geplant.

Dort soll es im Störfall aktuell alle wichtigen Informationen geben. Was zu tun ist, wenn die Sirene heult, steht dort in einfachen Worten die zudem bebildert sind, auch die unterschiedlichen Heultöne können dort abgehört werden, um so auch deren Bedeutung zu kennen, sollte ein Störfall eintreten.

Wer Missstände melden will oder Anregungen hat, kann dies ebenfalls durch einen Klick auf das Feld mit dem Hinweis "Bürger melden und helfen" tun.

Die städtische Homepage: www.niederkassel.de

Mehr von GA BONN