Unfall in Lohmar: 65-Jähriger erfasst Fußgänger mit Auto

Auf der L288 : 65-Jähriger erfasst Fußgänger in Lohmar mit Auto

Zu einem Unfall ist es am Donnerstag gegen 6.30 Uhr in Lohmar gekommen. Wie die Polizei mitteilt, hat ein abbiegender Autofahrer einen 51-jährigen Fußgänger übersehen und angefahren.

Der Fußgänger aus Lohmar kam mit leichten Verletzungen davon. Der Polizei zufolge ist der 65-jährige Autofahrer von der Höhenstraße in Lohmar nach links auf die Landstraße 288 (L288) in Richtung der Autobahnauffahrt auf die A3 abgebogen. Er sei langsam über die Grünlicht anzeigende Ampelanlage gefahren. Währenddessen überquerte der 51-Jährige die L288 in Richtung der gegenüberliegenden Gaststätte, die Fußgängerampel zeigte ebenfalls Grünlicht.

Dabei übersah der Autofahrer den Fußgänger und erfasste ihn mit seinem Mercedes, wodurch der 51-Jährige auf die Motorhaube aufgeladen wurde. Anschließend rutschte er nach vorne von der Haube ab und stürzte auf die Fahrbahn. Der leicht verletzte Lohmarer kam zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus.

Dass der 65-Jährige den Fußgänger übersehen hat, liegt laut Polizei an der „schlecht ausgeleuchteten Fußgängerfurt“. Gegen den Autofahrer wird nun wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung im Straßenverkehr ermittelt.

Mehr von GA BONN