1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Mehr von Sieg & Rhein

"Swallowed" von Eitdorfer Autoren feiert Erfolge

Exemplare schnell vergriffen : Satireroman von Eitorfer Autoren ist ein voller Erfolg

Das futuristische Werk „Swallowed“ von Eitorfer Literaten erfreut sich großer Beliebtheit. Aktuell gibt es zweiwöchige Lieferverzögerungen - die Autoren verraten warum.

Zwei junge Eitorfer Literaten haben unter den Pseudonymen Lyn und Xavier Wilhelm ihr erstes Werk „Swallowed – Die Entführung der Qualle“ veröffentlicht. Weil das Buch kurz nach Erscheinen bei einem namhaften Internet-Anbieter bereits auf Platz 11 in der Kategorie Satire landete, waren die ersten Exemplare schnell vergriffen. Der knapp 300 Seiten umfassende Roman ist auch als eBook beziehbar.

In Swallowed, zu deutsch „geschluckt“, begleiten die Leser zwei ambitionierte Wissenschaftler eines Forschungsprojekts. Diese werden von Piraten gekidnappt. Auf einer turbulenten Fahrt durch die Meere taucht man in die Lebenswelt der Tiefsee ein. Hierbei wird den Lesern auch der Spiegel des aktuellen Zeitgeschehens vorgehalten. Die Idee kam Xavier Wilhelm in seiner Stammkneipe. Er notierte die Rahmenhandlung auf einem Bierdeckel. Die Stichpunkte: „Tiefseepiraten“, „Superkavitation“, „Seehunde“, „Kalamarinha“ und „nicht vergessen“.

„Die tatsächliche Entwicklung des Buches war ein Auf und Ab, wie ein Ritt auf einer stürmischen Welle“, so Wilhelm. Das Projekt geriet über sein Germanistik-Studium in Vergessenheit. Später hatte der Berufsalltag Vorrang. Wilhelm arbeitet als Lektor. Doch dann kam seine Frau Lyn ins Spiel. Sie machte ihm Mut: „Das ruhende Wrack wurde kernsaniert, es konnte endlich zu Wasser gelassen werden.“

Die Corona-Pause sorgte für Stillstand

Lesungen im Rhein-Sieg-Kreis waren geplant, die erste Buchmesse sollte die Solinger Buchmesse „Fabula est“ sein. „Doch dann kam Corona“, so das Autorenpaar. „Plötzlich stand alles still. Die Messen. Die Druckpressen für unsere Flyer.“

Die beiden tummelten sich sodann in den sozialen Medien im Internet. „Wir hatten ein paar Plüschrobben, mit denen wir lustige Dinge anstellten. Das war unser Marketing“, erzählt Lyn und grinst. Der erste neugierige Blick, wie ihr Buch in der Ranking-Liste verortet ist, brachte eine Überraschung. „Mir fiel die Kaffeetasse aus der Hand, ich stand in einer Pfütze!“, freute sich Xavier. Das Buch wird allerdings im sogenannten Druck auf Nachfrage (Book on Demand) erstellt. Exemplare sind daher derzeit nur mit zweiwöchigen Lieferverzögerungen zu haben.

„Wir als Autoren waren wohl zu kleine Fische. Niemand hatte damit gerechnet, dass Sarku Akula und seine Crew plötzlich die Amazon-Charts entern würden“, erklären die beiden das Vorgehen. Derzeit vertrösten die Autoren die Buchkäufer: „Keine Panik! Das Buch brauchte sechs Jahre, um seinen Weg aus der Schublade zu finden. So wie die Gezeiten kommen und gehen, ist alles nur eine Frage der Zeit.“ Sich selbst und ihr Werk stellen die beiden auf ihrer Autoren-Internetseite www.myown-verlag.de vor. Lyn Wilhelm ist mit fantastischen Geschichten, die ihr Großvater erzählt hatte, aufgewachsen. Mit seitenlangen Abenteuerromanen überraschte Xavier bereits früh seine Lehrer und Eltern. Die beiden sind stolz über ihre Ausdauer mit Blick auf ihr Buchprojekt.

„Swallowed – Die Entführung der Qualle“ ist im Buchhandel für 13,99 Euro über die ISBN-Nummer 9783751934879 zu beziehen.