Feuerwehreinsatz im Wald: Schwelbrand in Wohnhaus in Lohmar

Feuerwehreinsatz im Wald : Schwelbrand in Wohnhaus in Lohmar

Wegen eines Schwelbrandes in einem Wohnhaus ist es am Samstag zu einem Feuerwehreinsatz in Lohmar-Wahlscheid gekommen. Dabei lag der Einsatzort tief in einem Waldstück.

In einem Wohnhaus mit mehreren Anbauten, teils Fachwerk, teils Massivbauweise, hatte sich ein Schwelbrand in einer Wand hinter einem Kaminofen entwickelt.

Die Hausbesitzer hatten zuerst ein Knistern in der Wand, dann Rauchentwicklung bemerkt und daraufhin die Feuerwehr verständigt. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte war das Erdgeschoss weitgehend verraucht, teils auch das Obergeschoss.

Wegen der Rauchgasbelastung untersuchte der Rettungsdienst die beiden Bewohner. Sie mussten nicht in ein Krankenhaus gebracht werden.

Die Feuerwehrleute öffneten die aus Bimsstein und Rigips bestehende Wand, um den Schwelbrand abzulöschen. Das noch qualmende Baumaterial wurde ins Freie geschafft.

Laut Feuerwehr ist das Haus noch bewohnbar, da keine Rußniederschläge zu verzeichnen waren. Aufgrund der Waldrandlage hätte sich die Wasserversorgung schwierig gestaltet, wenn der Brand größer geworden wäre.

Man hatte bereits begonnen, eine Versorgungsleitung zum Nachbarort Mackenbach durch den Wald zu verlegen. Insgesamt waren rund 40 Feuerwehrleute im Einsatz.

Mehr von GA BONN