1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Mehr von Sieg & Rhein

Feuerwehreinsatz in Lohmar: Scheunendach stand in Flammen

Feuerwehreinsatz in Lohmar : Scheunendach stand in Flammen

Mehrere Stunden war die Lohmarer Feuerwehr am Montagabend im Stadtteil Algert gefordert. In der Straße Am Bungartsberg brannte das Dach einer ausgebauten Scheune. Verletzt wurde zwar niemand, doch es entstand hoher Sachschaden.

Alarmiert worden waren die insgesamt 72 Einsatzkräfte aus Lohmar-Ort, Breidt und Birk um 19.23 Uhr. Nach Mitteilung der Leitstelle sollte das Dach eines Gebäudes in Vollbrand stehen. Wie Feuerwehrsprecher Alexander Gehlen vor Ort berichtete, bestätigte sich diese Erstmeldung zwar so nicht - lediglich aus Teilen des Scheunendachs der ehemaligen Bauernhofanlage schlugen Flammen.

Aufgrund der engen Bebauung mit einem Anbau, einem Wohnhaus sowie weiteren Nachbargebäuden stellten die Löscharbeiten die ausgerückten Einsatzkräfte dennoch vor Herausforderungen. Auch eine Stunde nach Einsatzbeginn konnten sie laut Gehlen noch nicht "Feuer in Gewalt" vermelden. Erst einige Zeit später zeigte der Löschangriff, bei dem die Feuerwehrleute von drei Seiten vorgingen und eine Drehleiter verwendeten, Erfolg.

Teile des Scheunendaches - laut dem ehemaligen Besitzer lässt sich die Errichtung des hölzernen Gebäudes etwa auf die Nachkriegszeit datieren - mussten die Wehrleute dazu entfernen. Ein Übergreifen auf den Wohnraum sowie auf das angrenzende, denkmalgeschützte Fachwerkhaus konnten die Einsatzkräfte jedoch vermeiden.

Wie ein Polizeibeamter vor Ort berichtete, waren die beiden Hausbesitzer zur Brandzeit daheim und hatten das Feuer selbst entdeckt. Einer von ihnen war kurzzeitig vom Rettungsdienst behandelt worden, musste jedoch nicht ins Krankenhaus gebracht werden.

Die Ursache des Feuers ist noch unklar, die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Die Feuerwehr ging jedoch davon aus, dass der Brand im Bereich eines nachträglich eingebauten Kamins seinen Ursprung nahm. Beziffern konnten die Einsatzkräfte den entstandenen Schaden vor Ort noch nicht. Augenscheinlich sind jedoch einige Renovierungsarbeiten erforderlich.