1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Mehr von Sieg & Rhein

Suche nach Sandra D.: Polizei durchkämmte Waldstück erfolglos

Suche nach Sandra D. : Polizei durchkämmte Waldstück erfolglos

Erneut haben Polizei und Bonner Staatsanwaltschaft einen Versuch unternommen, die Leiche der seit rund einem Jahr vermissten Sandra D. aus Eitorf zu finden: Am Freitagmorgen durchkämmten Bereitschaftspolizisten ein Waldstück nahe der Eitorfer Ortslage Hausen.

"Es ist zutreffend, wir haben weitere Suchmaßnahmen unternommen", bestätigte Robin Faßbender, Sprecher der Staatsanwaltschaft, gestern: "Wir haben aber nichts gefunden."

Wie berichtet, glauben die Ermittler, dass der 40 Jahre alte Ehemann von Sandra D. die Leiche der damals 42-jährigen Eitorferin beseitigt hat. In der Vergangenheit waren bereits eine Reihe von Suchaktionen rund um den Wohnort der Vermissten in Bach ohne Erfolg geblieben.

Dennoch sitzt der 40 Jahre Ehemann von Sandra D. seit Ende August in Untersuchungshaft. Auslöser dafür war ein Hinweis einer Bekannten des Mannes an die Polizei gewesen, wonach der 40-Jährige ihr gestanden haben soll, seine Frau getötet zu haben. "Er selbst macht aber weiterhin von seinem Aussageverweigerungsrecht Gebrauch", erklärte Oberstaatsanwalt Faßbender.

Zwar gab er gegenüber den Ermittlern das Geständnis an seine Bekannte zu. Allerdings habe er das Ganze laut Faßbender insofern relativiert, als er behauptete, in dem Geständnis nicht die Wahrheit gesagt zu haben.