Vorfälle in Wahlscheid: Kirmes von Diebstahl und Schlägerei überschattet

Vorfälle in Wahlscheid : Kirmes von Diebstahl und Schlägerei überschattet

In der Nacht zu Montag haben Unbekannte die Wechselgeldkasse der Traditionskirmes in Wahlscheid gestohlen. Außerdem ist es am Montagabend zu einer Schlägerei mit vier Verletzten gekommen. Die Polizei bittet in beiden Fällen um Mithilfe.

Die Kirmes in Wahlscheid hat Tradition. Seit mehr als 30 Jahren organisieren die hiesigen Ortsvereine die Kirmes mit viel ehrenamtlicher Hilfe. So auch dieses Jahr. Doch das vergangene Wochenende wird von zwei Polizeieinsätzen überschattet.

In der Nacht zu Montag, vermutlich zwischen zwei und sieben Uhr, sind Unbekannte ins Forum Wahlscheid eingebrochen und haben einen großen Betrag Bargeld gestohlen. Wie die Polizei mitteilt, handelt es sich dabei um die Wechselgeldkasse der Kirmesgesellschaft, die mehrere Tausend Euro enthielt.

Um an die Beute zu gelangen sind die Unbekannten über einen Bauzaun geklettert und so zum Notausgang der an der Wahlscheider Straße gelegenen Mehrzweckhalle gekommen. Sie hebelten die Tür auf und erreichten den Umkleidebereich im Keller. Mit schwerer Gewalt wurde eine verschlossene Tür eingetreten, hinter der sich die Kabine mit den Wechselgeldkassen befand.

Nach GA-Informationen haben die Kirmesbesucher, nachdem die Veranstalter sie am Montagnachmittag über den Diebstahl informierten haben, eine spontane Sammelaktion veranstaltet, um die entwendeten Einnahmen auszugleichen und den Bestand der Kirmes zu sichern.

Vier Verletzte nach Schlägerei

Und auch am Montagabend musste die Polizei wieder zu einem Einsatz im Zusammenhang mit der Wahlscheider Kirmes ausrücken. Gegen 23.30 Uhr, nach offiziellem Ende der Kirmes, sind vier Jugendliche zwischen 16 und 18 Jahren zu Fuß auf der Wahlscheider Straße in Richtung der Straße "Am alten Rathaus" unterwegs gewesen, als sie von einer Gruppe junger Männer verprügelt worden sind.

Wie die Polizei mitteilt, standen die vier bis fünf heranwachsenden Tatverdächtigen auf dem Gehweg und als die Geschädigten an ihnen vorbeilaufen wollten, haben die jungen Männer sie gestoßen, geschlagen und getreten. Die vier Jugendlichen aus Much und Neunkirchen-Seelscheid mussten, teilweise mit Gesichtsverletzungen, in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Erziehungsberechtigen der vier waren ebenfalls auf der Kirmes vor Ort.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu den 18 bis 22 Jahre alten Tatverdächtigen der Schlägerei machen können. Alle waren dunkel bekleidet und trugen vermutlich Trainingshosen. Einer der Täter trug ein weißes T-Shirt. Hinweise nimmt die Polizei Siegburg unter der Rufnummer 02241 / 5413121 entgegen. Auch im Fall der entwendeten Wechselgeldkasse bittet die Polizei um Mithilfe und Zeugenhinweise. Die Kripo ermittelt wegen besonders schweren Fall des Diebstahls.