Rund 800 Heuballen: Hoher Schaden bei Brand von Lagerhalle in Windeck

Rund 800 Heuballen : Hoher Schaden bei Brand von Lagerhalle in Windeck

In Windeck-Wilberhofen ist es am Samstagabend zu einem Brand einer Lagerhalle gekommen, in der rund 800 Heuballen lagerten. Der Sachschaden ist hoch, die Polizei ermittelt wegen möglicher Brandstiftung.

Eine mit rund 800 Heuballen gefüllte Rundbogenhalle in Windeck-Wilberhofen ist am späten Samstagabend in Flammen aufgegangen. Wie die Feuerwehr am Sonntagmorgen mitteilte, wurden die Einsatzkräfte gegen 21.55 Uhr alarmiert. Beim Eintreffen der Feuerwehrleute am Einsatzort stand die Strohmiete bereits vollständig in Flammen. Die anwesenden Bauern beförderten das brennende Heu mit Traktoren aus der Halle und breiteten dieses auf der benachbarten Wiese aus. So konnte es schneller gelöscht werden.

Rund 60 Einsatzkräfte der Feuerwehr waren im Einsatz, um das Heu sowie die brennende Lagerhalle zu löschen. Unterstützt wurden sie neben den Bauern auch vom Deutschen Roten Kreuz und dem THW Siegburg. Gemeinsam konnte ein Übergreifen der Flammen auf andere Gebäude verhindert werden. Der 48-jährige Pächter der Halle konnte nach Angaben der Polizei einige der rund 800 Heuballen noch aus der Halle retten, die restlichen sowie die Halle selbst brannten kontrolliert ab. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf rund 100.000 Euro.

Die Ursache des Brandes ist bislang unklar. Eine Brandstiftung könne laut Polizei nicht ausgeschlossen werden. Die Ermittlungen hierzu dauern an.