1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Mehr von Sieg & Rhein

Großkatze in Eitorf entlaufen: Suche nach Serval geht weiter

Vermutlich eine Serval : Entlaufene Großkatze ist weiter in Eitorf unterwegs

Die Züchterin ist sich nicht ganz sicher, hält sie aber für eine Serval. Die vor einigen Tagen entlaufene Großkatze ist jedenfalls weiterhin in Eitorf unterwegs.

Eine Großkatze ist in Eitorf gesichtet worden. Mehrere Hinweise waren dazu in den vergangenen Tagen bei der Gemeindeverwaltung und der Polizei eingegangen. Bei dem Tier handelt es sich anscheinend um eine Serval-Katze. Das sagte eine Züchterin gegenüber dem Kölner Stadt-Anzeiger.

Das ockerfarbene Tier mit schwarzen Flecken war kurz vor Silvester auch von der Wildkamera eines Jägers aufgenommen worden. Serval-Katzen stammen aus Afrika. Sie erreichen eine Körperlänge von bis zu 100 Zentimetern sowie eine Schulterhöhe von bis zu 62 Zentimetern. Eine Gefahr geht laut der Züchterin von ihnen nicht aus. Die Katze solle aber nicht in die Enge getrieben werden.

Wie die Gemeinde Eitorf mitteilte, sind Mitarbeiter des Amts für Umwelt- und Naturschutz des Rhein-Sieg-Kreises zunächst davon ausgegangen, dass es sich um eine Savannah-Katze handelt. Savannah-Katzen sind eine Kreuzung aus Serval- und Hauskatzen.

Sollte die Katze eingefangen werden oder sich in einem umfriedeten Umfeld bewegen, in dem sie leicht eingefangen werden kann, soll umgehend die Polizeiwache Eitorf unter der Rufnummer 02243/943421 informiert werden.