Brand in Lohmar: Auto mit Gasantrieb geriet in Wohngebiet in Brand

Feuerwehreinsatz : Gasbetriebener Pkw in Lohmarer Wohngebiet ausgebrannt

Vermutlich Schlimmeres hat die Feuerwehr in der Nacht zu Freitag in einem Lohmarer Wohngebiet verhindert. Ein gasbetriebener Pkw geriet aus noch ungeklärter Ursache in Brand. Ein Anwohner alarmierte rechtzeitig die Einsatzkräfte.

Mit dem Hinweis, dass der Brand auf ein Gebäude überzugreifen drohe, wurde der Löschzug Wahlscheid der Lohmarer Feuerwehr in der Freitagnacht zu einem Pkw-Brand gerufen. Kurz vor 2 Uhr hatte ein Bewohner einer ruhigen Wohnstraße im Ortsteil Neuhonrath einen im Vollbrand stehenden Pkw gemeldet. Weil es windstill war, schlugen die Flammen aber senkrecht in den Himmel, so dass eine hohe Thuja-Hecke und Sträucher, die beidseits in nur wenigen Metern Entfernung vom Pkw standen, nicht entflammt wurden.

Die Wehrleute konnten den Brand in kurzer Zeit löschen. Allerdings waren Motorraum und Innenraum des Mercedes der E-Klasse schon weitgehend ausgebrannt. Zur Sicherheit wurde die im Heckbereich untergebrachte Tankanlage überprüft, da das Fahrzeug auf den Betrieb mit Flüssiggas umgerüstet worden war. Der Gastank war jedoch nicht in Mitleidenschaft gezogen worden und noch dicht.

Die Brandursache konnte von Feuerwehr und Polizei in der Nacht nicht bestimmt werden. Nach der Spurenlage nahm das Feuer im vorderen rechten Bereich des Fahrzeugs seinen Ausgang. Der Mercedes war bereits sieben Stunden vor der Brandentwicklung an dieser Stelle abgestellt worden. Es kann weder eine Selbstentzündung durch technischen Defekt noch eine Inbrandsetzung von außen ausgeschlossen werden.

Mehr von GA BONN