Unfall in Lohmar: Autofahrer überschlägt sich mehrfach auf K49

Unfall in Lohmar : Autofahrer überschlägt sich mehrfach auf K49

Ein 19-Jähriger hat sich am späten Montagabend auf der K49 in Lohmar mehrfach mit seinem Wagen überschlagen. Der Fahrer hatte Glück im Unglück.

Glück im Unglück hatte am späten Montagabend ein 19-Jähriger bei einem Unfall auf der Kreisstraße 49 in Lohmar. Der junge Mann hatte sich dort mehrfach mit seinem Wagen überschlagen, erlitt jedoch nur leichte Schürfwunden. Gegen 22.30 Uhr war der Lohmarer in Richtung Honrath unterwegs, als er in einer der Polizei zufolge "übersichtlichen Rechtskurve" nach links von der Fahrbahn abkam.

Der Fahrer fuhr mit seinem Alfa Romeo rund 100 Meter durch den Straßengraben links neben der Fahrbahn und prallte schließlich gegen eine geteerte Überführung des Grabens. Durch den Aufprall überschlug sich das Fahrzeug mehrfach und blieb schließlich auf dem Dach liegen.

Trotz des weitgehend eingedrückten Fahrzeugdaches konnte sich der Mann selbst aus dem Wrack befreien. Er wurde nur leicht verletzt. Nach der Bergung des Fahrzeugs reinigten die Einsatzkräfte noch die durch Erde und ausgetretene Betriebsstoffe verschmutzte Fahrbahn.

Der 19-Jährige konnte sich der Polizei zufolge den Unfall nicht erklären, er machte Angaben zu einem technischen Defekt an seinem Auto. Zur Beweissicherung und zur Überprüfung der Aussage stellten die Beamten das Fahrzeug sicher. Ob ein Defekt vorlag oder der Fahrer doch zu schnell unterwegs gewesen ist, müsse noch untersucht werden, teilt die Polizei mit.

Mehr von GA BONN