Mordkommission ermittelt in Much: 17-Jähriger mit Messer attackiert

Mordkommission ermittelt in Much : 17-Jähriger mit Messer attackiert

Nach dem Rosenmontagszug in Much wurde ein Jugendlicher mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt. Eine Mordkommission wurde eingerichtet, die Polizei sucht nach Zeugen.

Ein 17-Jähriger wurde kurz nach dem Rosenmontagszug in Much im Bereich der Hauptstraße durch mehrere Messerstiche schwer verletzt. Er wurde, nach der Erstversorgung durch Sanitäter, ins Krankenhaus eingeliefert.

Nach Angaben der Polizei kam es gegen 17.15 Uhr auf einer Wiese in der Nähe des Rathauses zu einer Auseinandersetzung zwischen dem Opfer und zwei weiteren Personen, wobei der junge Mann mit einem Messer verletzt wurde. Die anderen beiden entfernten sich daraufhin vom Tatort. Eine Mordkommission übernahm in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft die weiteren Ermittlungen zu dem Fall und ruft Passanten und Augenzeugen zur Hilfe auf.

Die Polizei bittet Zeugen, die Beobachtungen zu dem geschilderten Geschehen gemacht haben, sich unter der Rufnummer 0228-150 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Mehr von GA BONN