Verkehrsunfall in Hennef: Zwei Frauen bei Verkehrsunfall in Hennef verletzt

Verkehrsunfall in Hennef : Zwei Frauen bei Verkehrsunfall in Hennef verletzt

In Hennef hat es am Montag an einer Bahnunterführung einen Unfall gegeben. Nach dem Alleinunfall einer 20-Jährigen konnte die nachfolgende Fahrerin nicht mehr rechtzeitig bremsen.

Am Montagmorgen hat es gegen 9 Uhr in Hennef einen Unfall an der Bahnunterführung der Theodor-Heuss-Allee gegeben. Als die Beamten eintrafen, schien es zunächst so, als wäre ein Mazda in das Heck eines Fords aufgefahren. Um einen klassischen Auffahrunfall handelte es sich allerdings nicht.

Die 20-jährige Fahrerin des Fords war aus Richtung der Bonner Straße auf der Theodor-Heuss-Alle in Richtung Stadtmitte unterwegs. Bei regennasser Fahrbahn verlor sie in der Rechtskurve die Kontrolle über ihren Wagen, weil sie zu schnell war. Anschließend prallte frontal gegen eine gegenüberliegende Betonwand. Der Ford drehte sich mit dem Heck und blieb in Richtung der Gegenfahrbahn stehen. Eine 47-jährige Kölnerin, die aus Richtung Stadtmitte in die Unterführung fuhr, konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf das Heck des Fords auf, der zuvor gegen die Wand gefahren war.

Beide Fahrerinnen wurden bei dem Unfall verletzt und wurden von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht. Die Autos wurden abgeschleppt. Zur Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge wurde die Fahrbahn zeitweise gesperrt.