Musik und Kunst beim Siegtal-Festival: Sieg-Gemeinden bieten 24 Veranstaltungen

Musik und Kunst beim Siegtal-Festival : Sieg-Gemeinden bieten 24 Veranstaltungen

Auftakt ist Donnerstag im Siegburger Casbah: Bereits zum sechsten Mal findet dieses Jahr das Siegtal-Festival statt. In Siegburg, Hennef, Eitorf und Windeck locken ab Mitte Juli bis Ende August 24 einzigartige Veranstaltungen die Besucher in die Städte.

AVA eröffnet das Festival am Donnerstag um 20 Uhr im Siegburger Casbah, Markt 35. Die Singer-Songwriterin Eileen Weidner begeistert das Publikum mit einer tollen Stimme, handgemachter Musik und Pop Soul Einflüssen. Der Eintritt ist frei.

In Weingartsgasse in Hennef interpretieren "Double LP", Lars Flügge und Peter Otten, am 17. Juli ab 20 Uhr Songs aus dem Rock-, Blues- und Pop-Genre. Auch hier ist der Eintritt frei.

Die Blues-Legende Richard Bargel meldet sich am Samstag, 25. Juli, mit neuer Band und neuer CD zurück. Ab 20 Uhr tritt er zusammen mit der Band "Dead Slow Stampede" im Theater am Park in Eitorf auf. Unter heitere und sarkastisch-ironische Titel mischen sich melancholische Liebeslieder und düstere Balladen. Karten gibt es für 17 Euro im Vorverkauf.

Zum vierten Mal beteiligen sich auch Bildhauer am Siegtal-Festival. Ab Sonntag, 9. August, zeigen sie auf Burg Blankenberg ihre Werke. Die Vernissage findet ab 15 Uhr statt, für die musikalische Gestaltung sorgt Roland Krämer mit dem Gong. Die Werke sind bis zum 4. Oktober dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr zu betrachten.

Die Don Raja Group verwandelt am Donnerstag, 20. August, bekannte Songs in völlig neu klingende Akustik-Versionen. Ab 20 Uhr spielen die Musiker im Casbah. Der Eintritt ist frei, ein Sammelhut geht um.

Bei "Son et Lumiere" erleuchtet die Bödinger Wallfahrtskirche in einem einzigartigen Licht, während Chöre unter der Leitung von Wolfgang Harth die Besucher verzaubern: Ein außergewöhnliches Ereignis erwartet Gäste am Samstag, 22. August, ab 21 Uhr in der Bödinger Wallfahrtskirche. Führungen vor der Veranstaltung sind kostenfrei, der Eintritt zu "Son et Lumiere" kostet 19 Euro.

Info

Tickets für die Events, die Eintritt kosten, sind im Kulturamt Hennef, Frankfurter Straße 97, in der Tourist Information Siegburg im ICE-Bahnhof, Europaplatz 3, sowie - solange der Vorrat reicht - an den Abendkassen zu haben.

Das komplette Programm und alle weiteren Informationen gibt es unter www.siegtal-festival.de und auf der Facebook-Seite des Festivals www.facebook.com/siegtalfestival.