Richtfest für den Ausbau: Rohbau der Gesamtschule Hennef-West ist fertig

Richtfest für den Ausbau : Rohbau der Gesamtschule Hennef-West ist fertig

Beim Richtfest der Gesamtschule Hennef-West wurde die Fertigstellung ihres Rohbaus gefeiert. Bereits im nächsten Jahr soll das Gebäude bezugsfertig sein.

Eigentlich erwartet man bei einem Richtfest einen Zimmermann, der mit einem zünftigen Richtspruch alle am Bau beteiligten lobt und nach dem Verzehr eines hochprozentigen Getränks das Schnapsglas auf den Boden des Gebäudes wirft - denn Scherben bringen ja bekanntlich Glück. In Ermangelung eines Zimmermanns übernahm Planer und Architekt Michael Herkenrath am Donnerstag beim Richtfest für den Ausbau der Gesamtschule Hennef-West kurzerhand diese ehrenvolle Aufgabe.

"Ich freue mich, dass wir heute die Fertigstellung des Rohbaus für den Ausbau der Gesamtschule Hennef-West feiern können", sagte Bürgermeister Klaus Pipke, der mit einigen Gästen, darunter Schulleiter Alfred Scholemann und die Beigeordneten Michael Walter und Martin Herkt, dem Richtfest beiwohnte. "Wir sorgen mit erheblichem finanziellen Einsatz dafür, dass die Kinder und Eltern in Hennef optimale Angebote und eine erstklassige Bildungslandschaft vorfinden", fügte der Bürgermeister hinzu. Mit dem dreigeschossigen Neubau, der an der Fritz-Jacobi-Straße derzeit entsteht und laut Stadt 4,6 Millionen Euro kosten wird, soll der künftigen Siebenzügigkeit der Gesamtschule Rechnung getragen werden.

Das Gebäude hat eine Gesamt-Bruttogeschossfläche von 1320 Quadratmetern und umfasst 4600 Kubikmeter umbauten Raum. Auf der Fläche, auf der einst der mittlerweile abgerissene Verbindungsgang zwischen den Gebäudeteilen B und C der Gesamtschule Hennef-West stand, entstehen unter anderem neun Klassenzimmer von jeweils 65 Quadratmetern Größe sowie drei Differenzierungsräume mit jeweils 40, ein Besprechungsraum mit 30 und ein Lehrerzimmer mit 65 Quadratmetern. Über einen Aufzug lassen sich sämtliche Etagen barrierefrei erreichen.

Nach der Fertigstellung des Erweiterungsbaus am Hauptgebäude im Sommer 2017, der über eine Mensa, ein Selbstlernzentrum sowie über einen Verbindungsgang zum städtischen Gymnasium verfügt, entsteht nun ein weiterer Neubau für die Gesamtschule, der nach der Fertigstellung im Sommer 2020 von den Klassen acht bis zehn sowie der Oberstufe genutzt wird. Parallel dazu wird derzeit in unmittelbarer Nachbarschaft die Grundschule Gartenstraße erweitert. Das neue, zweigeschossige Gebäude verfügt über eine Bruttogeschossfläche von 760 Quadratmetern. Insgesamt sechs Räume, verteilt auf zwei Etagen, sollen den zusätzlichen Platzbedarf der Grundschule decken. Die Stadt investiert 2,7 Millionen Euro in den Anbau, der eine Verbindung zum bereits bestehenden Gebäude C der Gesamtschule Hennef-West erhalten soll. "Auch dieses Gebäude wird im Sommer 2020 fertig sein", versprach Pipke.

Mehr von GA BONN