Bürgerhaus Allner: Neuer Kita-Standort?

Bürgerhaus Allner : Neuer Kita-Standort?

Die Türen sind geschlossen, die Speisekarten des China-Restaurants "Asien-Perle" entfernt. Das Bürgerhaus Allner, das einst vom Heimat- und Verschönerungsverein des Ortsteiles errichtet und von der Stadt 2012 übernommen wurde, wirkt verwaist, nachdem das Restaurant im vergangenen Jahr seine Pforten schloss.

Seitdem ist die Zukunft des Bürgerhauses ungewiss. Das Gebäude, in dem die Ortsvereine noch einen kleinen Saal nutzen konnten, steht derzeit wieder leer. Sämtliche Versuche, einen Pächter zu finden, blieben erfolglos.

Im Jugendhilfeausschuss beantragte die CDU am Dienstag, die Stadt möge Möglichkeiten prüfen, ob das Bürgerhaus in eine drei-gruppige Kindertageseinrichtung umgewandelt werden kann. Der Ausschuss erteilte der Verwaltung diesen Prüfauftrag. Allerdings soll ein Begegnungsraum für die Vereine erhalten bleiben.

Positiv aufgenommen hat die Stadt den Antrag der CDU, denn der bisherige Standort der Kita Allner an der Straße "Zum Weingarten" ist sanierungsbedürftig. Dafür müsste die Stadt Geld in die Hand nehmen. Ein Umzug in das Bürgerhaus wäre auch nicht gleichbedeutend mit einer Schließung der bisherigen, als "mobile Einheit" gebauten Kita. "Abhängig vom Bedarf ist gegebenenfalls die jetzige zweigruppige Kindertageseinrichtung für einen befristeten Zeitraum parallel weiter zu betreiben", sagte Justiziar Michael Walter.

Die Verwaltung will überdies den Bedarf an Betreuungsplätzen für Unter-Dreijährige prüfen. Walter sah zunächst auch keine Chance, im Bürgerhaus neben dem Kindergarten einen Begegnungsraum zu erhalten, wie die CDU es in ihrem Antrag vorgeschlagen hatte. "Eine Doppelnutzung der Räumlichkeiten ist ebenfalls nicht möglich", sagte Walter. Der Ausschuss sah das anders und beauftragte die Verwaltung, noch einmal ergebnisoffen zu prüfen, ob das Bürgerhaus Allner sich nicht doch für eine solche kombinierte Nutzung eignet.

Mehr von GA BONN