Sportabzeichen in Hennef: Nehmert legt 50 Sportabzeichen in Folge ab

Sportabzeichen in Hennef : Nehmert legt 50 Sportabzeichen in Folge ab

Insgesamt 743 Menschen haben im vergangenen Jahr das Sportabzeichen in Hennef abgelegt. Das ist im Vergleich zum Jahr 2013 ein deutlicher Anstieg, damals waren es noch 611.

Der Hennefer Stadtsportverband bot wie jedes Jahr sowohl den Schulen der Siegstadt als auch Privatpersonen die Möglichkeit, das Abzeichen zu erlangen. Sprinten, Schwimmen, Mittelstrecken laufen sowie Weitsprung und Kugelstoßen - all das galt es für die 572 Jugendlichen und 171 Erwachsenen zu bewältigen.

Am Freitagabend erhielten die erfolgreichen Absolventen ihre Urkunden aus den Händen von den Sportabzeichenprüfern Hans Godehard Bowien und Alfred Arnold sowie von Vizebürgermeister Jochen Herchenbach in der Meys Fabrik.

Die jüngsten Sportler, die ausgezeichnet wurden, waren die fünfjährige Greta Reinicke, Jan Kaiser und Simon Dominik (beide sechs Jahre alt) sowie Torben Petzke und Fabian Genseke (beide sieben Jahre alt). Das Sport aber auch von Menschen bis ins hohe Alter getrieben wird, stellten die mittlerweile 84-jährige Rosel Schöps sowie Ernst Koch (83) und Rudolf Alda (80) als älteste Teilnehmer unter Beweis.

Horst Anders, Günter Weiß und Udo Nehmert erhielten das Sportabzeichen in Gold. Die meisten Wiederholungen hatte erneut der mittlerweile 71-jährige Udo Nehmert, der zum 50. Mal in Folge das Sportabzeichen in Gold holte. Damit verwies er Bertram Reichl, der immerhin zum 43. Mal hintereinander das Sportabzeichen in Gold ablegte, und Günter Weiß (40 Mal hintereinander in Gold) auf die Plätze. Insgesamt beteiligten sich 534 Schüler aus neun Hennefer Schulen an der Sportaktion.

Nachdem das Hennefer Gymnasium und die Realschule einige Jahre nicht vertreten waren, legten im Vorjahr 18 Realschüler und 35 Gymnasiasten das Sportabzeichen ab. Mit 171 war die Anzahl der Sportabzeichen bei den Erwachsenen im Vergleich zum Vorjahr um 24 angestiegen. "Das ist besonders erfreulich", sagte Bowien. "Insgesamt konnten wir bei den Erwachsenen sogar 53 Neueinsteiger begrüßen, darunter 17 Bewerber für den Polizeidienst", sagte Bowien.

Mit Alfred Arnold, Adolf Böhnlein, Kathrin Bothe, Christel und Kurt Derksen, Bert Reichl, Günter Weiß, Roswitha Dederich, Marlis Lehmann, Ulrich Trapp und Hans Godehard Bowien hatte der Stadtsportverband wieder ein starkes Sportabzeichenprüfer-Team am Start, das sich im vergangenen Jahr um die Aspiranten kümmerte.