Wohnungsbau in Hennef: Mehrfamilienhäuser entstehen auf dem Dornbusch-Areal

Wohnungsbau in Hennef : Mehrfamilienhäuser entstehen auf dem Dornbusch-Areal

Im Sommer 2020 will die alteingesessene Firma Dornbusch GmbH aus Hennef fortziehen und sich in Buchholz-Mendt ansiedeln. Auf dem Firmengelände an der Hennefer Kronprinzenstraße sollen dann Häuser entstehen.

Dort, wo jetzt noch das Firmengelände der Dornbusch GmbH steht, sollen künftig Wohnungen entstehen. Das beschloss der Planungsausschuss am Mittwochabend einstimmig. Die Firma, die seit 1922 besteht, seit 1924 an der Kronprinzenstraße ansässig ist und sich auf Werkzeug-, Formen- und Prüflehrenbau spezialisiert hat, wird ihren Hennefer Standort aufgeben und in den Industriepark Nord in Buchholz-Mendt ziehen. Das bestätigte Ludwig Weiss, einer der beiden Geschäftsführer der Dornbusch GmbH, auf Anfrage.

Der Umzug ist laut Weiss für den Sommer des Jahres 2020 geplant. „Wir möchten das Unternehmen für die Zukunft fit machen“, sagte Weiss und begründete damit den Umzug. Bisher habe die Firma an der Kronprinzenstraße etwa 2400 Quadratmeter zur Verfügung gehabt.

Am neuen Standort in Buchholz-Mendt sollen es laut Weiss rund 10.000 Quadratmeter sein. Auch die schmalen Zufahrten zum bisherigen Firmengelände an der Kronprinzenstraße, die für die großen Laster kaum zu passieren seien, hätten laut Weiss ebenfalls zum Entschluss eines Umzuges beigetragen. Auf dem bisherigen Firmenareal soll ab 2020 Wohnbebauung entstehen.

Vier Häuser mit 30 Wohneinheiten

Vier Mehrfamilienhäuser mit insgesamt 30 Wohneinheiten und einer Tiefgarage mit 38 Stellplätzen-all das plant Investor Clemens Wirtz an der Kronprinzenstraße. Dafür müssen die nochbestehenden Betriebsgebäude der Dornbusch GmbH zunächst beseitigt und das Grundstück entsiegelt werden.

Die Mehrfamilienhäuser sollen in zweigeschossiger Bauweise mit einem Staffelgeschoss errichtet werden. Unter den Wohngebäuden soll eine Tiefgarage entstehen, die Erschließung soll über einen Stichweg von der Kronprinzenstraße aus erfolgen. Eine Wendemöglichkeit für Rettungsfahrzeuge und eine Aufstellfläche für Rettungsgeräte der Feuerwehr sind ebenso eingeplant wie neun oberirdische Parkplätze. Zudem sollen ausreichend große Spielflächen für Kinder vorhanden sein.

Die Abstellflächen für Mülltonnen sollen im Vorgartenbereich hin zur Kronprinzenstraße zentral angeordnet werden. Ein Bepflanzungskonzept vor den Wohnhäusern ist ebenfalls eingeplant.

Mehr von GA BONN