Unglück in Uckerath: Mehrere Schwerverletzte nach doppeltem Verkehrsunfall in Hennef

Unglück in Uckerath : Mehrere Schwerverletzte nach doppeltem Verkehrsunfall in Hennef

Ein 61-jähriger Kradfahrer wird bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt. Nachdem drei Fahrzeuge an der Unfallstelle abbremsen, fährt ein vierter Pkw in die Kolonne.

Der erste Unfall in Hennef-Uckerath hat sich laut Polizeiangaben um 14.25 Uhr ereignet. Ein 82-jähriger Pkw-Fahrer soll von der Krautscheider Straße nach links auf die B 8 eingebogen sein, nachdem ein von links kommender Lkw ihm signalisiert haben soll, dass dieser von der B 8 nach rechts in die Krautscheider Straße einbiegen wolle.

Ein hinter dem Lkw fahrender 61-jähriger Kradfahrer soll dann versucht haben, den Lkw zu überholen. Bei dem Versuch einen Zusammenstoß mit dem einbiegenden Pkw zu vermeiden, sei der Kradfahrer gestürzt und gegen das Auto des 82-Jährigen gerutscht. Dabei wurde der Mann leicht verletzt. Zur weiteren Versorgung wurde er in ein Krankenhaus gebracht.

Um 14.30, also nur etwa fünf Minuten nach dem Unfall, ereignete sich der zweite Unfall, bei dem mehrere Personen schwer verletzt wurden. Wie die Polizei am Abend mitteilte, sollen sich vier aus Richtung Hennef kommende Fahrzeuge hintereinander der Unfallstelle genähert haben. Während die ersten drei Fahrzeuge rechtzeitig anhalten konnten, sei ein 51-jähriger Hennefer mit seinem Auto mutmaßlich ungebremst in die Kolonne gefahren, so die Polizei.

Durch den Aufprall wurden die Fahrzeuge ineinander geschoben und vier Personen schwer verletzt: Eine 47-jährige Frau aus Altenkirchen, ein 55-jähriger Mann aus Eitorf mit seiner 29-jährigen Beifahrerin, sowie eine ebenfalls aus Eitorf stammende 51-Jährige. Zum Gesundheitsstand des 51-jährigen Unfallverursachers aus Hennef machte die Polizei keine Angaben.