Zeitsprung ins Jahr 1248: In Stadt Blankenberg hält das Mittelalter Einzug

Zeitsprung ins Jahr 1248 : In Stadt Blankenberg hält das Mittelalter Einzug

Die Katharinenkirmes in Stadt Blankenberg ist eröffnet. Bis Sonntagabend haben Besucher nun die Gelegenheit, in das Mittelalter einzutauchen.

Wenn in Stadt Blankenberg am Wochenende die Schalmeien erklingen, wissen Bewohner und Besucher, dass der mittelalterliche Ort wieder Schauplatz für die Katharinenkirmes ist. Handwerker und Händler haben ihre 50 Stände entlang der Hauptstraße sowie auf dem Markt- und Kirchenvorplatz aufgebaut, um Besucher für drei Tage in die Zeit des Mittelalters zu entführen. Ob kunstvoll gefertigtes Geschmeide oder Seife – bei den Waren, die bis Sonntag feil geboten werden, dürfte für jeden Geschmack etwas dabei sein.

Ursprünglich vor genau 770 Jahren als Kirchweihfest für die Katharinenkirche des Ortes entstanden, entwickelte der Verein „Zarorien“ gemeinsam mit den „Karnevalsfreunden Stadt Blankenberg“ ein Konzept für einen beliebten Mittelaltermarkt, den es seit 16 Jahren gibt. „Wir haben Gäste, die uns immer wieder besuchen“, sagt der Marktvogt und Vereinsvorsitzende Sieghard Hassel. Der mittelalterliche Markt im Hennefer Ortsteil Stadt Blankenberg ist an diesem Samstag von 10 bis 22 Uhr geöffnet, Sonntag von 10 bis 18 Uhr.