Bahn weitet ihr Angebot aus: Hennef wird öfter angefahren

Bahn weitet ihr Angebot aus : Hennef wird öfter angefahren

S19 soll der neue Zug heißen, der als S-Bahn nun auch öfter an den Hennefer Bahnhöfen halten soll - das ergab eine Anfrage von Bürgermeister Klaus Pipke an die Nahverkehr Rheinland GmbH. Demnach wird mit dem kommenden Fahrplanwechsel ab Dezember das bisherige S-Bahn-Angebot nach Hennef auch am Nachmittag zu einem Zehn-Minuten-Rhythmus verdichtet.

Es ergänzt das seit Dezember 2013 zusätzlich zur S12 bestehende Angebot mit einer Verlängerung der S13 bis Hennef am Morgen. Profitieren werden davon auch Haltepunkte in Blankenberg und vor allem im Neubaugebiet "Siegbogen".

Mit der Erweiterung des Angebotes werden ab dem Fahrplanwechsel alle S-Bahnen, die über den Flughafen Köln/Bonn von und zur Siegstrecke verkehren, mit der neuen Linienbezeichnung S19 gekennzeichnet.

Mit dieser neuen S19 deutet sich bereits jetzt eine Verbesserung an, die für Dezember 2015 geplant ist. Ab diesem Zeitpunkt soll die S19 laut der Nahverkehr Rheinland GmbH als zusätzliche S-Bahn-Verbindung im Stundentakt über Hennef hinaus bis nach Eitorf und Herchen verkehren. Zusammen mit der S12 wird der Abschnitt von Hennef bis Herchen dann ab Dezember 2015 im 30-Minuten-Takt bedient. Derzeit hält dort nur jede Stunde eine S-Bahn. Das führt auch zu einer Angebotsverdoppelung für den Haltepunkt "Im Siegbogen".

Zusätzlich soll ab Dezember 2015 während der Hauptverkehrszeiten eine eigentlich am Hennefer Bahnhof endende S13 aus betriebstechnischen Gründen bis zum Haltepunkt "Blankenberg" als S19 verlängert werden. Somit wird neben der einmal stündlich nach Herchen verkehrenden S19 und der weiterhin stündlich nach Au fahrenden S12 eine zweite S19 in Blankenberg und im Siegbogen halten. Fazit: "Stadt Blankenberg" wird ab Dezember 2015 während der Hauptverkehrszeiten von zwei S-Bahnen und "Im Siegbogen" von drei S-Bahnen angefahren.

"Damit realisiert der Nahverkehr Rheinland eine alte Forderung einer Taktverdichtung auf der Siegstrecke, die wir immer wieder gestellt haben", sagte Bürgermeister Klaus Pipke. "Hennef wird damit noch besser an den öffentlichen Nahverkehr angebunden." Zu den bereits jetzt schon zusätzlichen Stopps des Regionalexpresses RE 9 während der Hauptverkehrszeiten an den Haltepunkten "Im Siegbogen" und "Blankenberg" verbessere sich das S-Bahn-Angebot ab Dezember 2015 somit enorm, insbesondere für die Pendler. "Dies ist ein riesiger Schritt für Hennef und die Region siegaufwärts", sagte Pipke.

Infos

Die geplanten Änderungen der S-Bahn-Taktung können unter www.hennef.de eingesehen werden.