Jugendliche erhalten Schülerpreis: Diese Hennefer Schüler sind ausgezeichnet

Jugendliche erhalten Schülerpreis : Diese Hennefer Schüler sind ausgezeichnet

18 besonders engagierte Schüler der Abschlussklassen in Hennef erhalten Urkunden und Büchergutscheine für ihr besonderes soziales Engagement und herausragende Noten.

Luisa Bäumer, Tochter von Bläck-Fööss-Sänger Mirko Bäumer, setzte am Mittwoch mit ihrer Interpretation von Bob Dylans „Make you feel my love“ den feierlichen Ton für die mittlerweile achte Verleihung des Hennefer Schülerpreises, die Bürgermeister Klaus Pipke in der Meys Fabrik vornahm. 18 besonders engagierte Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen der weiterführenden Hennefer Schulen wurden mit Urkunden und Büchergutscheinen besonders für ihr soziales Engagement, aber auch für ihre herausragenden Noten ausgezeichnet.

Organisiert wurde die Feierstunde, an der auch zahlreiche Eltern und Lehrer teilnahmen, vom Hennefer Schulamt. „Ich danke allen Lehrern, die für die Auswahl der Schülerinnen und Schüler verantwortlich zeichnen. Das war mit Sicherheit eine schwierige Aufgabe“, sagte Pipke und freute sich, wie in jedem Jahr, dass es an den weiterführenden Schulen Hennefs einen derart engagierten Nachwuchs gibt.

Ausgezeichnet wurden Johannes Laux, Nils Hoffmann, Adrian Buschjäger und Janine Maukisch (allesamt vom Carl-Reuther-Berufskolleg), Lina Kippara (Sankt- Ansgar-Schule), Elisabeth Paal, Marieke Kutzschbach, Johanna Bilau und Debora Klassen (Gesamtschule Meiersheide), Jonathan Sawazki, Kiana Diederich und Luca Lehmacher von der Gesamtschule Hennef-West, Hannah Linse und Jule Bertrams vom Hennefer Kunstkolleg, Marvin Sahmel und Dennis Recht von der Schule in der Geisbach sowie Lena Franke und Leonie Thunhorst vom Städtischen Gymnasium.

Bei den besten Noten stach Lena Franke heraus, die als Jahrgangsbeste 892 von möglichen 900 Punkten erreichte und ihr Abitur mit 1,0 am Städtischen Gymnasium abschloss. „Eigentlich ist das ein Notendurchschnitt von 0,7“, sagte Pipke. Eine glatte 1,0 als Abiturdurchschnitt gelang auch Marieke Kutzschbach als Jahrgangsbeste der Gesamtschule Meiersheide. Hannah Linse baute mit einem Notendurchschnitt von 1,3 das beste Abitur am Hennefer Kunstkolleg. Ausgezeichnet wurden aber nicht nur die leistungsstärksten, sondern auch die sozial engagierten Schüler. Lina Kippara, die seit zwei Jahren die Sankt Ansgar-Schule besucht, ist so ein Beispiel. Die Schülerin übernahm während des Schuljahres in hohem Maße Verantwortung, damit eine Lerngruppe trotz des Ausfalls eines Lehrers weiterhin funktionieren konnte. Elisabeth Paal (Gesamtschule Meiersheide) und Kiana Diederich (Gesamtschule Hennef-West) engagieren sich seit Jahren im Schulsanitätsdienst. „Solch eine Sozialkompetenz gilt es zu würdigen“, sagte Pipke.

Mehr von GA BONN