Polizei ermittelt wegen Unfallflucht: Autofahrer in Hennef greift Fußgänger an

Polizei ermittelt wegen Unfallflucht : Autofahrer in Hennef greift Fußgänger an

Ein Autofahrer hat in Hennef einem Fußgänger ins Gesicht geschlagen. Zu der Attacke kam es, nachdem eine Gruppe von Fußgängern dem Mann signalisiert hatten, langsamer zu fahren. Eine 56-Jährige wurde zudem angefahren. Der Fahrer floh vom Unfallort.

Ein unbekannter Autofahrer hat in der Nacht zu Montag zwei Fußgänger in Hennef verletzt. Wie die Polizei berichtet, hatte sich der Fahrer eines dunklen Kleinwagens gegen 0.45 Uhr einer Gruppe von fünf Personen auf der Uckerather Straße mit sehr hoher Geschwindigkeit genähert. Die Fußgänger machten durch Handzeichen auf sich aufmerksam und signalisierten dem Fahrer, langsamer zu fahren. Der Autofahrer fuhr zunächst vorbei, hielt dann an und fuhr rückwärts zurück zu der Gruppe. Laut Polizei gab der junge Fahrer an, er sei bei der Kriminalpolizei und dürfe so schnell fahren.

Als ein 57-Jähriger dem Autofahrer eine Beleidigung zurief, sei dieser ausgestiegen und habe dem Fußgänger unvermittelt ins Gesicht geschlagen. Anschließend fuhr er mit seinem Auto, in dem weitere Personen saßen, in Richtung Uckerath davon. Dabei fuhr er einer 56-Jährigen über den Fuß. Die Frau wurde dabei verletzt und wurde im Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der 57-Jährige wurde aufgrund einer Gesichtsverletzung ärztlich behandelt.

Die Polizei geht nicht davon aus, dass der Autofahrer ein Polizeibeamter ist, wie ein Sprecher auf Nachfrage mitteilte. Ausgeschlossen werde dies aber ebenfalls nicht. Die Zeugen konnten demnach keine näheren Angaben zu dem Fahrer oder dem Fahrzeug machen. Hinweise nimmt die Polizei unter 02241-5413521 entgegen.

Mehr von GA BONN