Grüne: Stadt verletzte Vorschriften: Aufsichtsbeschwerde gegen Hennef beim Kreis

Grüne: Stadt verletzte Vorschriften : Aufsichtsbeschwerde gegen Hennef beim Kreis

Die Hennefer Grünen haben beim Kreis eine Aufsichtsbeschwerde über zwei Auftragsvergaben eingereicht. Zum einen geht es um die Pflege von Kläranlagen und Pumpwerken, zum anderen um die Mahd der Siegdeiche.

Beide Aufträge wurden an die Firma HWSK & Sohn vergeben, deren Inhaber Heinz-Willi Sauer Stadtratsmitglied und Mitglied des Vergabeausschusses in Hennef ist. Über einen Zeitraum von vier Jahren umfassten die Aufträgefast 400.000 Euro, so die Grünen.Sie sehen Verwaltungsvorschriften verletzt, wie aus dem Schreiben an Landrat Sebastian Schuster hervorgeht. Die Verwaltung habe den Vergabeausschusses nicht mit einbezogen,obwohl die festgelegte Grenze von 50.000 Euro überschritten worden sei.

Zudem sei keine öffentliche Ausschreibung erfolgt. Die Grünen werfen der Verwaltung vor, den Auftrag in einzelne, kleinere Aufträge aufgeteilt zu haben, um Vergabevorschriften zu umgehen.Mehrere Anfragen hätten nicht zur Aufklärung geführt. Von der Stadt war bis zum Abend keine Stellungnahme zu bekommen.

Mehr von GA BONN