Bahnhof Odendorf: Falsche Gleisangaben für den Bahnhof Odendorf verärgern Reisende

Bahnhof Odendorf : Falsche Gleisangaben für den Bahnhof Odendorf verärgern Reisende

Herbert Gembé informiert sich gerne auf modernen Wegen nach den Abfahrtszeiten seiner Züge. Über die Applikation (App) der Deutschen Bahn auf seinem Smartphone hat der Swisttaler sich in den vergangenen Wochen aber zunehmend geärgert.

Dort waren für den Bahnhof Odendorf des Öfteren falsche Abfahrtsgleise für die Regionalbahn nach Euskirchen angegeben, wie Gembé festgestellt hat.

"Kurz nach Weihnachten wollte meine Tochter von Odendorf nach Euskirchen, um von dort über Düsseldorf nach Paris zu fahren", sagt Gembé. Die Auskunft per offizieller App der Bahn wies stets Gleis 3 als Abfahrtsgleis aus, der Zug fuhr aber auf Gleis 2 ein. "Es war unmöglich, in der kurzen Zeit das Gleis zu wechseln", schildert er. Denn auch die elektronische Fahrgastinformation zeige keine einfahrenden Züge an, und die Unterführung zwischen den Gleisen wird noch gebaut.

Die Folge: Tochter Eva verpasste also ihren Zug. Der Bahn ist nach Auskunft eines Sprechers nichts von einem solchen Fehler an diesem Tag bekannt. Lediglich einige Tage vorher sei ein Fehler unterlaufen. "Am 15. Dezember war die Gleisbelegung in Odendorf leider falsch", sagt ein Bahnsprecher. Am folgenden Tag sei der Fehler korrigiert worden und gleichzeitig ein neuer und mit richtigen Gleisen versehener Fahrplan ausgehangen worden.

"Diese neuen Daten haben wir auch für die elektronischen Medien an die entsprechende Stelle weitergegeben", so der Bahnsprecher. Warum die App aber auch noch später eine fehlerhafte Gleisbelegung ausgab, konnte nicht geklärt werden. "Wenn ich schon eine App habe, dann will ich auch, dass diese funktioniert", so Gembé.

Die Reise nach Paris fiel aber nicht ins Wasser. Mit dem Auto fuhr Gembé seine Tochter nach Euskirchen. "Das hat gerade so geklappt." Er sei auch nicht der Einzige, der von den falschen Gleisangaben betroffen sei. "Immer wieder stehen die Menschen in Odendorf auf dem falschen Gleis", hat er beobachtet. Für die Zukunft gilt für ihn: Der App nicht blind vertrauen und die Pläne in den Aushangkästen studieren.

Mehr von GA BONN