Troisdorf, Niederkassel und Eitorf: Einbrüche beschäftigen Polizei im Rhein-Sieg-Kreis

Troisdorf, Niederkassel und Eitorf : Einbrüche beschäftigen Polizei im Rhein-Sieg-Kreis

Am Wochenende war die Polizei gleich mit mehreren Einbrüchen in Bonn und der Region beschäftigt. Nun sucht die Polizei nach Hinweisen zu verschiedenen Einzeltätern und Gruppen.

Im rechtsrheinischen Rhein-Sieg-Kreis hat es am Wochenende eine Reihe von Wohnungseinbrüchen gegeben. Bei einem Einbruch am Freitagmittag flohen vier bis fünf Unbekannte aus einem Einfamilienhaus in Troisdorf, nachdem sie von dessen Bewohner bemerkt worden waren. Dieser war zuvor laut Angaben der Polizei nur für 30 Minuten außer Haus gewesen. Nachdem die Einbrecher ein Fenster nicht aufhebeln konnten, versuchten sie sich an einer Terrassentür, die daraufhin zerbrach. Gestohlen wurde laut Polizei eine geringe Summe Bargeld. Die Täter flohen Richtung Stadtmitte.

Ein Einbrecher, der am Samstagmorgen in ein Einfamilienhaus in Niederkassel eingestiegen war, ließ offenbar sein Fahrrad zurück. Die Polizei vermutet, dass der Täter beobachtet wurde und es daher stehenließ. Der Bewohner des Hauses fand das silberfarbene Trekkingfahrrad vor seiner Wohnung, in der das Schlafzimmer durchwühlt wurde. Die Terrassentür zum Schlafzimmer wurde vom Täter eingeworfen.

Während die Bewohner im Garten Fußball schauten, brachen mindestens fünf Maskierte in ein Einfamilienhaus am "Schengbügel" in Troisdorf-Altenrath ein. Laut Polizeiangaben duchsuchten sie mehrere Etagen. Als die Einbrecher von dem Ehemann der Familie bemerkt wurden, flohen sie gemeinsam in einem dunklen Kombi und fuhren Richtung Flughafenstraße. Es wurde Bargeld entwendet.

In der Nacht auf Sonntag wurde die junge Bewohnerin einer Erdgeschosswohnung in Eitorf durch komische Geräusche geweckt. Als sie einen Mann auf ihrem Flur entdeckte, floh dieser aus dem Haus an der Goethestraße in Richtung Brückenstraße. Neben der Handtasche mit persönlichen Dokumenten fehlte auch der vor der Tür geparkte, bordeauxfarbene Opel Astra der Bewohnerin. Der Täter wurde als etwa 1,80 Meter groß in dunklem Kapuzenpulli und dunkler Hose beschrieben.

Hinweise zu den Taten nimmt die Polizei entgegen.

Mehr von GA BONN