Spaß, Sport und Spenden: Besuch bei Heinz und Elvis

Spaß, Sport und Spenden : Besuch bei Heinz und Elvis

Ein Sommerfest im Kindergarten Flohkiste ist auch Regenwetter ein voller Erfolg gewesen. Die Spenden aus kirchlichen Verbindungen oder Projekten kommen gut an.

Oderndorf: Auchdie ganz Kleinen der Villa Kunterbunt e.V. kommen ganz groß raus. Es war eingroßes Anliegen der Erzieher mit den jüngeren Kindern (2 bis 4 Jahre alt) einenaltersgerechten Ausflug zu unternehmen. Im Vordergrund des Ausflugs stand derUmgang mit Tieren, die Eigenständigkeit und die unerschöpfliche Neugier derKinder.

AmOrt angekommen, wurden die Kinder von der Besitzerin, Heike Breuer-Meyer,ganz herzlich empfangen. Nach einer kurzen Einweisung in die Regeln im Umgangmit den Tieren, durften die Kinder dieEsel Heinz und Elvis hautnah erleben. Zuerst wurden die Beiden ordentlichgebürstet und geputzt. Anschließend bekamen sie das Halfter angelegt und wurdenvon den Kindern über einen Parkour geführt. Es war sehr spannend mitanzuschauen, wie selbst die ganz Kleinen ein Feingefühl und eine Selbstständigkeitim Umgang mit den beiden Esel an den Tag legten.

Wersich traute, durfte sich danach auf einen der Esel setzten und ihn sogarreiten. Die anderen Kinder hatten ihren Spaß beim Saubermachen der Koppel.Ausgestattet mit Hacken, Schaufeln und Schubkarren machten sich die kleinenHelfer voller Eifer an die Arbeit. Zum Abschied wurden Heinz und Elvis mitLeckereien gefüttert und die begeisterten Kinder machten sich auf dem Heimweg.

Meckenheim-Altendorf Der Dauerregen konnte den "Flöhen" und ihren Gästen beim Sommerfest des Altendorfer Kindergartens "Flohkiste" den Spaß nicht verderben. Das lag in erster Linie an dem tollen Programm, an dem Kinder, Eltern und Erzieherinnen gleichermaßen mitwirkten. Den Anfang machten die Kinder.

Mit viel Freude sangen sie das Flohkistenlied "Wir sind die Flöhe...". Anschließend durften sie sich mit dem Spielepass auf den Weg zu einem Parcours machen, in dem sie ihr Können bei Sackhüpfen, Dosenwerfen und Eierlaufen auf die Probe stellen konnten. Für jede Menge Spaß sorgten auch eine Goldwaschanlage, Riesenseifenblasen, das Figurentheater "Spielbar" und die "Gummistiefel-Revue": Passend zum Wetter steppten da fünf bunte Gummistiefelpaare, wie von Geisterhand bewegt, über die Bühne und tanzten in rosa Tutus gekleidet den "Schwanensee" und "Cancan".

"Bei dem Wetter hätten wir für die Nummer gar kein besseres Thema auswählen können", witzelte Vater Heiner Nolte, der die Revue zusammen mit fünf anderen Elternteilen einstudiert hatte. "Es war ein tolles Fest", resümierten Simone Wimmers und Susanne Bausinger vom Organisationsteam, "und das lag vor allem am tollen gemeinsamen Einsatz aller Beteiligten."

Swisttal-Heimerzheim Mit einer symbolischen Scheckübergabe über 500 Euro dokumentierte die Heimerzheimer Geschäftsstelle der Kreissparkasse Köln ihr Sponsoring für ein Förderprojekt des Tennisclubs Schwarz-Weiß Heimerzheim gemeinsam mit der Offenen Ganztagsschule (OGS) der Swistbachschule. Einmal in der Woche trainieren die Tennislehrer des Clubs, Volker Rimroth, Niklas Möllers und Maximilian Kost, 15 Kinder der Tennis-AG der Schule.

"Die Kinder freuen sich immer auf den Tennis-Tag, denn sie wissen, dass ihnen hier etwas ganz Besonderes geboten wird", sagte Rektorin Hanne Kirleis. Und Robert Datzer und Sebastian Faßbender vom TC-Vorstand betonten, dass beide Seiten von der Kooperation profitieren: "Wir wollen die Kinder für unseren Sport begeistern und hoffen, dass sich das auch noch bei anderen Kindern und Jugendlichen herumspricht."

Aus diesem Grund bietet der Verein für Kinder und Jugendliche samstags von 10 bis 11 Uhr auch ein kostenloses Schnuppertraining an. Freitags haben Erwachsene von 19.45 bis 20.45 Uhr ebenfalls Gelegenheit, den Schläger probeweise zu schwingen.

Rheinbach Die Rheinbacher Frauen Union hat kürzlich eine gemeinsame Sitzung mit dem Kreisvorstand der Frauen Union Rhein-Sieg im Hotel Eifeltor in Rheinbach abgehalten. Yasmin Groß vom Verein KiVi (Kids Vital) stellte in einem umfassenden Vortrag das Konzept "Kita Vital" vor.

Dabei legte sie die vier Grundbausteine des Programms, ausgewogene Ernährung, vielfältige Bewegungsmöglichkeiten, Entspannung und Gesundheit, detailliert dar. Im Anschluss fand eine lebhafte Diskussion unter den Beteiligten statt. Nach der Sommerpause plant die Frauen Union Rheinbach, interessierte Eltern und Leitungen von Kindertagesstätten ebenfalls zu einem Vortrag des Vereins über das Programm einzuladen.

Rheinbach-Neukirchen Bei einem gemeinsamen Grillen haben sich die Kommunionskinder aus den Kirchorten Merzbach, Neukirchen und Hilberath, gemeinsam mit ihren Eltern, Pater Clemens Maria und den Katechetinnen Doris Lanzrath und Lisa Kolvenbach dazu entschlossen, das Dankopfer aus der Kommunionsmesse dem Beueler Hospizverein zukommen zu lassen.

Unter dem Leitbild "Weil das Sterben zum Leben dazu gehört" begleiten die Mitarbeiter der ökumenischen Initiative schwer Erkrankte und Sterbende sowie ihre Angehörigen ehrenamtlich. Zu ihren Aufgaben zählen Besuche bei Senioren, Beratung von Angehörigen, Kurse für Hospizhelfer und Trauerbegleitung. Die Kommunionkinder unterstützen den Verein nun mit ihrer Spende über 760 Euro.

Mehr von GA BONN