Wetter im Siebengebirge: Veranstalter leiden unter Regengüssen

Wetter im Siebengebirge : Veranstalter leiden unter Regengüssen

Morgen ist offizieller Herbstanfang - am vergangenen Wochenende aber fühlte man sich ein wenig in den April zurückversetzt: Das Wetter schlug Kapriolen, schwankte zwischen traumhaft schönen, angenehm warmen Sonnenstunden und eiskaltem Dauerregen.

Besonders hart traf es dabei die vielen Veranstalter, die an diesem Wochenende zu Festen im Freien eingeladen hatten und deren Veranstaltungen buchstäblich ins Wasser fielen. Und auch die kommenden Tage bleiben unbeständig: Während es heute regnerisch bei höchstens 14 Grad werden soll, stellen die Meteorologen für Dienstag und Mittwoch schon wieder mehr Sonnenschein und auch höhere Temperaturen in Aussicht.

Und danach soll es noch besser werden: Ab Mitte der kommenden Woche gehe es jeden Tag aufwärts mit dem Wetter, versprechen die Experten, der perfekte Altweibersommer soll vor der Türe stehen. Bis in die erste Oktoberwoche sei nicht mehr mit Regen zu rechnen, auch die Sonnenstunden sollen weiter zunehmen.

Die Temperaturen sollen um die 20 Grad liegen. Die kommenden beiden Wochenenden sollen sollen laut den Meteorologen Herbstwetter wie aus dem Bilderbuch bieten - also optimale Bedingungen für Spaziergänge durch das Siebengebirge.

Mehr von GA BONN