Lemmerz-Freibad in Königswinter: Streit über Kosten geht weiter

Lemmerz-Freibad in Königswinter : Streit über Kosten geht weiter

Der Haupt-, Personal- und Finanzausschuss hat den Bürgerantrag der Lemmerz-Freibad-Initiative nur in Teilen angenommen. Die Initiative hatte sich bereit erklärt, 5250 Euro für das Frühschwimmen zu zahlen, um das Angebot fortführen zu können.

Der Ausschuss beschloss, dass die Initiative zwar die im Gegenzug geforderten Erlöse aus den Einzelkarten, die für das Frühschwimmen verkauft werden, und den Zehnerkarten, die für das Frühschwimmen entwertet werden, erhalten soll. Statt der Hälfte der Einnahmen aus dem Verkauf der Saisonkarten soll die Initiative jedoch maximal 1.000 Euro bekommen.

Dies würde bei einem Preis von 120 Euro pro Karte 16 oder 17 Saisonkarten entsprechen. So viele wurden in den vergangenen Jahren verkauft. „Wenn zum Beispiel 50 Saisonkarten verkauft werden, schaut die Stadt sonst in die Röhre“, sagte CDU-Fraktionschef Josef Griese.

Gegen diesen Änderungsantrag der Koalition (CDU, Grüne, FDP) gab es am Dienstagabend drei Gegenstimmen der Königswinterer Wählerinitiative. „Es ist schade, dass wir jetzt wahrscheinlich auf 3000 Euro sitzenbleiben“, zeigte sich Annette Hertner von der Initiative bei der Sitzung über den Beschluss enttäuscht. „Wir werden nächste Woche darüber beraten, ob wir auf dieses Diktat eingehen, zu dem unser faires Angebot herabgesetzt wurde“, sagte sie.

Der Initiative werde durch den Beschluss die Möglichkeit genommen, die Verluste einigermaßen im Rahmen zu halten. Eine Steigerung des Verkaufs von Saisonkarten in diesem Jahr sei mit Sicherheit dem Engagement der Initiative zuzuschreiben.

Auch der Antrag der Initiative, statt der vom Sportausschuss kürzlich beschlossenen Schlechtwetterregelung einen Ruhetag einzuführen, wurde gegen sechs Stimmen von SPD und Köwis abgelehnt. Die Zahl der Unterschriften für den Erhalt des Freibades ist nach Angaben der Initiative inzwischen auf 10.286 gestiegen, ohne dass es seit dem 11. März weitere Sammelaktionen gegeben habe. Davon seien 6.196 Königswinterer über 16 Jahre.

Mehr von GA BONN