Freiwillige AGs an der Haupt- und der Realschule in Oberpleis: Schüler erhalten Zertifikate für ihre erfolgreichen Prüfungen

Freiwillige AGs an der Haupt- und der Realschule in Oberpleis : Schüler erhalten Zertifikate für ihre erfolgreichen Prüfungen

24 Schüler der Realschule und der Hauptschule in Oberpleis haben erfolgreich Sprach- und IT-Prüfungen abgelegt. Dafür erhielten sie ein Zertifikat sowie Lob für ihr freiwilliges Engagement vom Bürgermeister.

Sie strahlten – und freuten sich über ihre Urkunden. Zwölf Schüler der Realschule Oberpleis nahmen nach einem halben Jahr intensiver Vorbereitungen in einer freiwilligen AG und anschließenden telc-Prüfungen in Schreiben, Lesen und Sprechen ihre international anerkannten Englisch-Zertifikate auf der Kompetenzstufe B 1 und A 2 in Empfang. Besonders stolz durfte dabei Felix Nagel sein – er erzielte das beste Ergebnis.

Ein Dutzend Schüler der Hauptschule Oberpleis absolvierten zudem vor den Sommerferien die Xpert-Prüfung zum Basiszertifikat IT. Allerdings haben fast alle Absolventen die Schule danach verlassen, so dass sie ihr Zertifikat per Post erhalten. Auch Luca Gruber, der die Prüfung als Bester mit „sehr gut“ abgeschlossen hatte, entging so das Lob von Bürgermeister Peter Wirtz, der allen gratulierte und besonders heraushob, dass sich die Teilnehmer dieser zusätzlichen Anstrengung freiwillig unterzogen hatten.

Möglich wurden beide Arbeitsgemeinschaften und die Prüfungen aber erst durch die Kooperation zwischen der Volkshochschule Siebengebirge (VHS) und den Schulen der Stadt Königswinter. Diplom-Pädagogin Johanna Samaras von der VHS, die die Xpert-Aktion im Auftrag der Hauptschule organisierte, betonte: „Die Schüler profitieren von dieser Kooperation besonders beim Übergang von der Schule ins Berufsleben. Die Zertifikate werten die Bewerbungsmappen deutlich auf.“

"Das Niveau war sehr gut."

Nicht nur, dass sie mehr Wissen bescheinigen, sondern sie seien auch Ausdruck von Engagement und ein Zeichen, dass der Absolvent keine Anstrengung scheut. Einmal in der Woche hatten die Hauptschüler nach dem Unterricht in der AG Kenntnisse im Umgang mit PC und Internet erworben sowie Texte und Präsentationen gestaltet. Immerhin 60 Unterrichtseinheiten waren zu absolvieren. Neben dem einen Prädikat mit der Note „sehr gut“ wurde das Zertifikat noch mit neun Mal „gut“ verliehen.

Johanna Samaras: „Das Niveau war sehr gut.“ Diese positive Einschätzung galt auch für die Realschüler, die zehnmal die Stufe B 1 und zweimal die Stufe A 2 erreichten. Englischlehrerin Nicole Sparla-Hübner betonte: „Auf diese persönliche Leistung könnt ihr stolz sein und mit gutem Selbstvertrauen in euer letztes Schuljahr und die zentrale Prüfung gehen.“ Sparla-Hübner hatte diese Sprachprüfung vor fünf Jahren mit der damaligen Schulleiterin Käthemarie Gundelach initiiert und mit telc einen Kooperationspartner gefunden, der den skalierten Test ermöglichte.

Christian Streif von telc meinte: „Mit B 1-Kenntnissen seid ihr 'überlebensfähig' und selbstständig.“ Natürlich gratulierten auch Realschulleiterin Monika Mattke und Hauptschulleiter Ralf Wermter.

Mehr von GA BONN