Sanierung der Landstraße: Sanierung der L 331 soll am Freitag abgeschlossen sein

Sanierung der Landstraße : Sanierung der L 331 soll am Freitag abgeschlossen sein

Eigentlich sollten die Sanierungsarbeiten auf der Landstraße zwischen Königswinter und Ittenbach bereits erledigt sein. Nun verspricht der Landesbetrieb: Freitag ist man wirklich fertig.

„Die Bauarbeiten auf der L 331 zwischen Königswinter und Ittenbach haben sich witterungsbedingt weiterhin verzögert. Die Sperrung wird noch bis einschließlich Freitag, 18. August, aufrechterhalten, um die Arbeiten in diesem Abschnitt abzuschließen.“ Das hat am Dienstagnachmittag der Landesbetrieb Straßenbau NRW mitgeteilt.

Wie berichtet, hatte der Landesbetrieb zunächst bereits vergangenen Freitag die Arbeiten beenden wollen, witterungsbedingt jedoch bis „voraussichtlich Dienstag oder Mittwoch“ dieser Woche verlängern müssen. Nun die erneute Verzögerung.

Was für Verwunderung sorgen dürfte: Obwohl am Montag hervorragendes Wetter herrschte, sahen die vorbeifahrenden Autofahrer keine Arbeiter auf der Baustelle; am Dienstagvormittag bot sich das gleiche Bild. Auch seitens der Stadt Königswinter zeigte man sich darüber verwundert.

Landesbetriebs-Pressesprecher Timo Stoppacher versprach am Dienstag auf GA-Anfrage jedoch, dass die Arbeiten nun endgültig am Freitag abgeschlossen sein werden. Nur vereinzelt müsse vielleicht noch nachgearbeitet werden, die Baustelle werde aber aufgehoben.

Die L 331, die nach Erhebungen des Landesbetriebes durchschnittlich von 13 200 Fahrzeugen in 24 Stunden befahren wird, musste nach verschiedenen Ausbesserungsarbeiten in den vergangenen Jahren nun grundlegend saniert werden. Unter anderem wird auf einer Strecke von insgesamt 5,2 Kilometern Länge die gesamte Fahrbahndecke erneuert.

Mehr von GA BONN