1. Region
  2. Siebengebirge
  3. Königswinter

Vandalismusschäden: Rheinblick-Hütte in Oberdollendorf ist repariert

Vandalismusschäden : Rheinblick-Hütte in Oberdollendorf ist repariert

Ferdinand Hoitz, Zimmerermeister aus Oberdollendorf, hat die Rheinblick-Hütte Auf der Hülle wiederhergestellt - und das kostenlos. Den Heimatverein kostete die Reparatur so rund 2500 Euro.

Während die meisten am Karnevalssamstag 2018 fröhlich feierten, hatten Unbekannte Auf der Hülle immensen Schaden angerichtet. Sie rissen eine Bank aus dem Boden der Rheinblick-Hütte und verbrannten sie an einer Feuerstelle davor. Ebenso war die Frontverkleidung der Schutzhütte herausgerissen worden. Dabei hatte der Heimatverein Oberdollendorf und Römlinghoven die Hütte erst drei Jahre zuvor umfassend renoviert und mit einem neuen Dach versehen. Nun ist die Rheinblick-Hütte repariert.

Heimatverein-Vorsitzender Peter-Wilhelm Kummerhoff bedankte sich bei Zimmerermeister Ferdinand Hoitz für die Reparaturarbeiten. Dieser hatte nicht nur die Schäden an der Wand beseitigt und die neue Bank verschraubt; als Beirat der Volksbank Köln Bonn brachte der Unternehmer aus Oberdollendorf auch eine finanzielle Unterstützung durch das Geldinstitut ins Gespräch. Er ermöglichte durch seine unentgeltliche Arbeit, die Hütte wieder in Ordnung zu bringen. Kummerhoff: „So hat der Verein nur noch ein knappes Drittel der Gesamtkosten von 2500 Euro zu tragen.“

Die Hütte Auf der Hülle, die Wanderern Schutz geben soll, wenn sie von Regen oder Gewittern überrascht werden, wurde 1975 errichtet. Die Initiative ergriff damals Josef Schuchert vom Heimatverein. Kummerhoff appelliert an die Bevölkerung, aufmerksam zu sein, damit die Rheinblick-Hütte Wanderern und Spaziergängern, die sich auf der Hülle aufhalten und den Ausblick genießen, gute Dienste leisten kann – in unversehrtem Zustand.