Überraschender Besucher: Reh durchstreift Garten in Heisterbacherrott

Überraschender Besucher : Reh durchstreift Garten in Heisterbacherrott

Dieser unangekündigter Besuch hat Freude bereitet: Ein junges Reh machte es sich für kurze Zeit im Garten der Familie Sausen in Heisterbacherrott gemütlich.

Unangekündigter Besuch bereitet nicht immer Freude. Mal hat man keine Lust auf bestimmte Leute, mal möchte man einfach seine Ruhe, mal soll keiner das Chaos in den eigenen vier Wänden sehen. Doch es gibt auch überraschende Gäste, die durchaus Freude bereiten. So wie am Donnerstagmorgen beim Ehepaar Sausen in Heisterbacherrott. Adele und ihr Mann hatten bei dem sommerlichen Wetter ihr Frühstück in den Garten verlegt, als ein kleines Reh sich seinen Weg zu ihnen bahnte.

„In aller Seelenruhe kam es von der Straßenseite auf unser Grundstück spaziert“, erzählt Sausen, die an einem Wendehammer einer ruhigen Anliegerstraße wohnt. Dem neugierigen Kitz schien es dort zu gefallen, schritt es doch nach seiner Ankunft „ganz entspannt“ von einer Grundstückseite zur anderen. Auch das Ziel seines Ausflugs schien klar: Einen gemütlichen Ort finden, um den Sommertag zu genießen. Im Blumenbeet wurde der „nette Besuch“ schließlich fündig und machte es sich dort bequem.

Doch die jugendliche Umtriebigkeit hielt den Nachwuchs dort nicht lange, nach rund fünf Minuten war es mit der Gemütlichkeit im Blumenbeet schon wieder vorbei. Das Reh beendete seinen kleinen Ausflug und brach in Richtung Weilberg auf. „Danach war es leider aus unserem Blickfeld verschwunden“, bedauert Adele Sausen nach dem Überraschungsbesuch. Doch eines hat dieser Morgen gezeigt: Manchmal können unangekündigte Gäste sogar richtig große Freude bereiten.