"Es lebe unser Austausch!": Programm mit Drachenfels und Dom

"Es lebe unser Austausch!" : Programm mit Drachenfels und Dom

42 Schüler aus der Partnerstadt Cognac sind zurzeit in Königswinter zu Gast.

"Es lebe die deutsch-französische Freundschaft!", rief Arthur im Foyer des Siebengebirgsmuseums. "Es lebe unser Austausch!" Und der 14-jährige Schüler aus Cognac fügte, als er für die Gastfreundschaft dankte, in gutem Deutsch an: "Seit 29 Jahren haben wir den Schüleraustausch."

Bürgermeister Peter Wirtz begrüßte im Museum 42 Schüler aus dem Collège Élysée Mousnier und dem Collège Claude Boucher aus Cognac, ihre Lehrer und die Königswinterer Gastgeber. Es herrschte dichtes Gedränge, in dem Französisch und Deutsch gesprochen wurde.

Das Stadtoberhaupt dankte den Organisatoren und Gasteltern aus dem Gymnasium am Oelberg und der Gesamtschule Oberpleis, dass sie die Kinder aufnehmen. "Das ist etwas Mühe, wie ich aus eigener Erfahrung weiß, aber es wird belohnt durch Freundschaft."

Er spielte auf den Brexit an und forderte die Jugendlichen auf: "Macht es besser!" Als Gastgeschenke gab es für die Lehrer aus Cognac, Almut Philipp, Nicolas Mottet, Carole Olivier, Dominique Murat und Laure Laroche, das Buch zur August-Sander-Ausstellung im Siebengebirgsmuseum.

Vom Verein zur Förderung der Partnerschaft Königswinter - Cognac waren die stellvertretende Vorsitzende Christa Dohmann und Vorstandsmitglied Gisela Becker gekommen.

Sie wiesen auf ein weiteres Highlight in der Städtepartnerschaft hin: Ende September wird in Cognac das 30-jährige Bestehen der Jumelage gefeiert.

Dohmann: "Ihr seid hier in einer geschichtsträchtigen Gegend. Euer Besuchsprogramm hat viel mit europäischer Geschichte zu tun." Die Schüler besuchen das Rheinische Landesmuseum und die Ausstellung zum Thema Ritter und Burgen, unternehmen eine Rallye durch die Bonner Innenstadt, eine Wanderung auf den Drachenfels, besuchen in Köln den Dom und das Sportmuseum und machen einen Stadtbummel.

Zusammen mit den deutschen Freunden geht es auf Tagesexkursion nach Aachen mit Altstadtrallye, Führung durch das Printenmuseum und durch den Dom. Die französischen Schüler nehmen auch am Unterricht mit den Austauschpartnern teil, besuchen mit ihnen den Markt der Berufe und realisieren gemeinsam ein Musikprojekt.

Auf deutscher Seite haben die Lehrer Franziska Gojani, Norbert Gutsche, Laurence Wolf-Shrestha und Edina Maksuti die Organisation in den Händen.

Arthur, Schüler am Collège Élysée Mousnier, der zum ersten Mal in Königswinter ist, war besonders erfreut darüber, bei diesem Austausch mit Bonn, Köln und Aachen gleich drei Städte kennenlernen zu können. Und auf das Besteigen des Kölner Doms ist er besonders gespannt.

Mehr von GA BONN