Königswinter-Niederdollendorf: Polizei sucht flüchtigen Radfahrer nach Unfall

Königswinter-Niederdollendorf : Polizei sucht flüchtigen Radfahrer nach Unfall

Nach einem Unfall in Königswinter-Niederdollendorf, bei dem ein 16-jähriger Radfahrer schwer verletzt wurde, sucht die Polizei nach einem Mann. Dieser war ebenfalls auf dem Fahrrad unterwegs und setzte seine Fahrt einfach fort.

Der 16-Jährige war am Freitag zwischen 22.30 und 23 Uhr mit seinem Rad auf dem Geh- und Radweg am Rheinufer in Niederdollendorf in Richtung Königswinter unterwegs. In Höhe der Einmündung Weidenweg seien ihm zwei Männer auf Fahrrädern entgegengekommen, die Richtung Bonn unterwegs waren, berichtet die Polizei am Montag. Der 16-Jährige kollidierte mit einem der Entgegenkommenden, stürzte und zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Die beiden Männern fuhren weiter, ohne sich um den Verletzten zu kümmern.

Zeugen, die das Geschehen beobachtet hatten, beschreiben den flüchtigen Fahrradfahrer als 50 bis 60 Jahre alt mit lichtem, grauen, welligen Haar. Er soll mit einem schmalen gelben Fahrradanhänger unterwegs gewesen sein.

Wer den Unfall beobachtet hat und weitere Angaben machen kann, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 0228/150 bei der Polizei Bonn zu melden.

Mehr von GA BONN