Fünf Stationen: Ökumenische Prozession zieht durch Königswinter

Fünf Stationen : Ökumenische Prozession zieht durch Königswinter

"Miteinander Glauben", war auf dem großen Banner zu lesen, das Diakon Udo Casel, Pfarrerin Pia Haase-Schlie und Prädikantin Elisabeth Stenmans-Goerdeler vor der ökumenischen Prozession hertrugen, die am Pfingstmontag durch Thomasberg und Heisterbacherrott zog.

Zum zweiten Mal nach der Premiere im Reformationsjahr 2017 hatten sich Dutzende evangelische und katholische Christen gemeinsam auf den Weg von der katholischen Kirche Sankt Josef zur evangelischen Emmauskirche begeben.

An fünf Stationen wurde unterwegs Andacht gehalten, gebetet und gesungen, musikalisch begleitet von den Bergklängen Heisterbacherrott. Der Pfingstmontag war bewusst gewählt worden, als der Tag, an dem der Geist Gottes gefeiert wird, der eint, was getrennt ist.

Zum Abschluss genossen Christen beider Konfessionen das Grillfest im Garten des evangelischen Gemeindehauses. (qg)

Mehr von GA BONN