Thema Bahnlärm: Norbert Röttgen und Gerd Kirchhoff zu Gast in Königswinter

Thema Bahnlärm : Norbert Röttgen und Gerd Kirchhoff zu Gast in Königswinter

Bahnlärm ist und bleibt ein kritisches Thema im Rheintal, erst recht, wenn durch die Eröffnung des Bahnkorridors Rotterdam-Basel-Genua die Lärmbelastung durch vorbeirauschende Züge voraussichtlich zunehmen wird.

Daher laden die Königswinterer CDU-Ortsverbände Altstadt und Dollendorf gemeinsam für Donnerstag, 10. Oktober, um 20 Uhr zu einer Diskussionsveranstaltung in das Arbeitnehmerzentrum Königswinter, Johannes-Albers-Allee 3 in Niederdollendorf, ein.

Als Gäste werden der Bundestagsabgeordnete Norbert Röttgen und Gerd Kirchhoff, Vorsitzender der Initiative "BIN gegen Bahnlärm", über die verschiedenen Facetten dieses Themas sprechen und mit den Gästen diskutieren.

Wie Gerd Kirchhoff mitteilte, bietet die EU-Kommission ihre Online-Umfrage für europäische Bürger zum Thema "Bahnlärm" jetzt auch in deutscher Sprache an. Die bisherige Handhabung mit ausdruckbarer deutscher Übersetzung sei viel zu kompliziert gewesen, so Kirchhoff: Nach sechswöchiger Laufzeit seien gerade einmal 100 Antworten aus der ganzen EU eingegangen. Nun erhoffe man sich durch höhere Benutzerfreundlichkeit eine breitere Beteiligung von Betroffenen aus Deutschland.

Die EU-Kommission möchte mit Hilfe der Umfrage politische Initiativen auf den Weg bringen, die vor Gesundheitsbeeinträchtigung durch Lärm und Erschütterungen schützen sollen. Die Gesundheit müsse Vorrang haben vor betriebswirtschaftlichen Überlegungen, so Kirchhoff. Ein Schritt sei etwa die Umrüstung der Güterwaggons auf sogenannte "Flüsterbremsen".

Info: Die Umfrage ist noch bis einschließlich morgen online; sie ist unter www.bingegenbahnlaerm.de verlinkt.