Kinderbibelwoche in Oberpleis: Kuscheltiere in der Arche Noah

Kinderbibelwoche in Oberpleis : Kuscheltiere in der Arche Noah

In der Kita Sankt Pankratius in Oberpleis gestalteten die Kinder eine Bibelwoche. Sie stand unter dem Thema "Noah und der Regenbogen".

Es war eine besondere Woche für die Mädchen und Jungen im Kindergarten Sankt Pankratius in Oberpleis – schon deshalb, weil sie ihre Kuscheltiere von zu Hause mitbringen durften. Die sollten nämlich eine ganz wichtige Schifffahrt antreten: eine Reise auf der Arche Noah. Denn die Kinderbibelwoche stand unter dem Thema „Noah und der Regenbogen“.

Drei weitere Themen hätten zur Auswahl gestanden, berichtete Kindergartenleiter Georg Paluch: die Geschichte von David, von Moses oder die Schöpfungsgeschichte. „Doch wir haben uns für Noah entschieden, weil das für die Kindergartenkinder nicht so abstrakt ist.“ So werkelten, sangen, tanzten und spielten die Kinder für ihre eigene Arche.

Der erste Tag stand im Zeichen des Schiffsbaus. Aus Eierkartons wurde ein Rumpf gebastelt, und die Kinder erfuhren in einem kleinen Theaterstück, warum Noah sich einst anschickte, die Arche zu bauen. In dem Theaterstück erklärte eine Handpuppe: „Er baut ein Schiff, weil Gott ihm gesagt hat, dass er sauer auf die Menschen ist und sie bestrafen will. Gott findet, dass wir zu viel Böses tun. Nicht gut mit der Erde umgehen". Es solle eine Regenzeit geben, die die Menschen zur Vernunft bringen würde, erfuhren die Kinder weiter.

Tiere für die Arche aus Knetmasse

Am zweiten Tag wurden die Kuscheltiere auf die Arche gebracht und die Kita-Kinder formten Tiere aus Knetmasse, bastelten Tiermasken und spielten Tiermemory. „40 Tage auf dem Wasser“ lautete das Thema am Mittwoch. „Wir wollen in der Bibelwoche wichtige Werte vermittelt“, sagte Paluch. So lange auf dem Wasser zu sein, bedeute, Geduld zu haben und das Warten zu lernen. Noah habe auf hoher See während der Flut nie die Hoffnung auf ein gutes Ende der Reise aufgegeben, weil er warten konnte. „Am vierten Tag schickte Gott einen Regenbogen“, erzählte Paluch den Mädchen und Jungen. Und im Theaterstück erklärte Noah: „Der Regenbogen ist das Zeichen, dass Gott sein Versprechen halten wird.“

Den kleinen Teilnehmern der Kinderbibelwoche werde die Erfahrung vermittelt, ein friedliches Miteinander in Gemeinschaft zu leben, formuliert Paluch als Lernziel. An diesem Freitag, dem letzten Tag, dürfen alle nach Herzenslust feiern. Und auch dabei dreht sich alles um die Arche Noah: Es soll süße Kekse und herzhaften Käse in Tierform geben, eine ausgehöhlte Melone stellt eine Arche dar, es werden Regenbogenmuffins aufgetischt, kunterbuntes Gemüse und Obst.

Mehr von GA BONN