Lions-Club Rhein-Wied feierte sein 30-jähriges Bestehen im Hotel Maritim. Erlös kommt Haus Hohenhonnef zugute: Jubiläumsparty für den guten Zweck

Lions-Club Rhein-Wied feierte sein 30-jähriges Bestehen im Hotel Maritim. Erlös kommt Haus Hohenhonnef zugute : Jubiläumsparty für den guten Zweck

Der Bereich Neustadt-Wied war bis in die 1980er Jahre sozusagen "lionistisches Niemandsland". Aber im März 1985 gründeten Interessierte auf der Burg Altenwied den Lions-Club Rhein-Wied. Mit der Übergabe der Charterurkunde war diese Gruppe damals in die internationale Lions-Familie aufgenommen worden.

Im Maritim-Hotel feierten die 30 Mitglieder nun gemeinsam mit rund 100 weiteren Gästen ihr Jubiläum auf ihrem traditionellen Ball. Und wie es in einer Familie ist: Präsident Klaus Müßig konnte zur Gala-Party auch zahlreiche Freunde benachbarter Lions-Clubs begrüßen. Wenn auch die Damen in ihren langen Kleidern und die Herren im feinen Zwirn sich bei diesem Gesellschaftsabend gern dem Tanzvergnügen widmeten, so stand das Fest dennoch ganz im Zeichen ihres Mottos: "Wir helfen, wo wir leben!" Denn: Der Reinerlös der Veranstaltung geht erneut an das Haus Hohenhonnef. Klaus Müßig erklärte: "In dieser Einrichtung werden in vorbildlicher und nachhaltiger Weise behinderte Menschen betreut und ihnen eine selbstbestimmte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ermöglicht." Seit Bestehen befassen sich die Lions Rhein-Wied in ihrer Freizeit ehrenamtlich mit regionalen, nationalen und internationalen Hilfsprojekten. Bereits 500 000 Euro konnten sie seither spenden.

Am 24. März veranstaltet der Lions-Club Rhein-Wied eine Orchester-Gala im Forum Windhagen mit dem Musikkorps der Bundeswehr Siegburg. Sieben Musiker dieses internationalen Spitzenorchesters boten bei der Jubiläumsfete im Maritim bereits einen Vorgeschmack. Außerdem trat "Et Klimpermännche" auf. Und mit etwas Glück konnten die Besucher mit wertvollen Preisen aus der Tombola nach Hause gehen.