Anwohner müssen mit Fluglärm rechnen: Hubschrauberpiloten trainieren über Königswinter

Anwohner müssen mit Fluglärm rechnen : Hubschrauberpiloten trainieren über Königswinter

Über einen Zeitraum von einem Monat absolvieren angehende Hubschrauberpiloten der Polizei auf dem Segelfluplatz in Eudenbach ihre ersten Alleinflüge. Für die Anwohner kann es ab dem 26. August laut werden.

Die ersten Alleinflüge zukünftiger Hubschrauberpiloten und Flugtechniker der Bundespolizei und der Polizeien der Länder werden im Zeitraum vom 26. August bis zum 26. September auf dem Segelflugplatz in Eudenbach durchgeführt. Laut Bundespolizei sollen die Ausbildungsflüge wetterabhängig und nur an Werktagen in der Zeit von 9 bis 12, sowie 14 bis spätestens 16 Uhr stattfinden. „Spektakuläre Flugmanöver wird es leider nicht zu sehen geben,“ sagt Bundespolizeisprecher Klaus Caaßen. „Dafür wird es laut.“ Wer die Flugversuche der Pilotenschüler dennoch gerne beobachten möchte, könne natürlich gerne zum Flugplatz kommen.

Im Herbst 2020 beenden die Beamten ihren eineinhalbjährigen Lehrgang zum Berufshubschrauberpiloten bei der Luftfahrerschule für den Polizeidienst in Sankt Augustin und stoßen zu einer der vier bundesweiten Bundespolizei-Fliegerstaffeln und der jeweiligen Polizeien der Länder.

Mehr von GA BONN